Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Ron Paustian
Inklusion Muss Laut Sein

Mein Angebot:

Referent*in

Behinderungsarten

  • Körperliche Behinderung
  • Sog. geistige Behinderung
  • offen für alle

Themenschwerpunkte

  • Freizeit
  • Reisen
  • Kommunikation / Medien

Lebenslagen

  • Schule
  • Ausbildung
  • Arbeit
  • Familie

Meine Themen:

Barrierefreiheit auf öffentlichen Veranstaltungen Inklusion an Schulen Ausrichtung von Inklusionstagen

Mein beruflicher Werdegang:

Seit sechs Jahren zeigen wir, dass Inklusion mehr sein kann und muss als ein Thema für Ängste oder für Sonntagsreden zum „Tag der Menschen mit Behinderung“. Inklusion Muss Laut Sein setzt sich für Teilhabe in der Gesellschaft ein, verdeutlicht, wo Probleme liegen und packt sie an: unbürokratisch, pragmatisch, stur, kreativ, mit einem bunten und bundesweiten Netzwerk von Ehrenamtlern. Wir glauben an die Lust zum Engagement. Für Menschen mit ähnlichen Hobbies spielt es keine Rolle, ob eine/r einen Blindenstock trägt oder im Rollstuhl sitzt. Bei uns arbeiten Behinderte und Nichtbehinderte als Inklusions-Profis zusammen. Trotz eigener Handicaps haben wir viele 1000 Arbeitsstunden geleistet, um unsere Ziele zu verwirklichen. Unsere Erfolge machen uns stolz.

Ich biete:

Vorträge, Seminare, Workshops Inklusion Muss Laut Sein ist ein Projekt mit Herz und Leidenschaft. In Deutschland leben mehr als 10 Millionen Menschen mit einer anerkannten Behinderung. Wo sind sie? Noch viel zu selten im öffentlichen Leben sichtbar. Inklusion Muss Laut sein kümmert sich daher um Barrierefreiheit im Alltag, vor allem bei Kulturveranstaltungen, seien es nun Konzerte, Festivals, Theater- oder Kinobesuche. Wir stehen sowohl informierend (mit Website und Social media) als auch helfend (mit einem Begleitpersonen-Netzwerk) sowie beratend (für Veranstalter, Einrichtungen, Festivals) und schulend zur Seite (mit Simulations-Equipment). Treten ehrenamtlich für die Rechte von Menschen mit Behinderung ein und versuchen, Barrieren in den Köpfen abzubauen. Im Vordergrund steht nicht Mitleid, sondern Spaß an einer Welt, an der alle gleichberechtigt teilhaben. Kreative Aktionen und Inklusionstage wecken das Bewusstsein und bleiben im Gedächtnis. Denn: Nur wer laut ist, wird auch gehört!

Meine Referenzen:

Festivalasisstenten auf dem Wacken Open Air 2016 Beratung des MISE Open Air Betreung gehandicapter Gäste auf der MS Stubnitz Hamburg Schulfilm zur Inklusion Projekt 1 Sekunde Begleitpersonen-Netzwerk

Das Angebot gilt bundesweit

Kontakt

Hauptstraße 9
25712 Buchholz
Telefon 04825-902697
E-Mail info@i-m-l-s.com
www.i-m-l-s.com
https://www.facebook.com/InklusionMussLautSein

Erstellt am 03.04.2016 von InklusionMussLautSein


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.