Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Hertha-Margarethe Kerz

Mein Angebot:

Referent, Ansprechpartner

Behinderungsarten

  • Übergreifend
  • Körperliche Behinderung

Themenschwerpunkte

  • Gesundheit
  • Finanzielle Unterstützung
  • Hilfsmittel
  • Recht
  • Wohnen
  • Freizeit
  • Reisen
  • Sport
  • Kommunikation / Medien

Lebenslagen

  • Kindheit
  • Schule
  • Studium
  • Ausbildung
  • Arbeit
  • Familie
  • Alter

Meine Themen:

Seit Mai 2015 bin ich Inklusionsbotschafterin der UN Behindertenrechtskonvention mit dem Schwerpunkt Multiple Sklerose. Im Zuge dieses Projektes informiere ich sowohl als Referentin in Vorträgen und Seminaren über Multiple Sklerose und die damit zusammenhängenden Probleme, als auch über die UN Behindertenkonvention am Beispiel der Multiplen Sklerose. Interessenten sind sowohl Erkrankte, als auch ihre Angehörigen, Freunde und Bekannte, Firmenvertreter, die Behinderte einstellen möchten, jedoch nicht sicher sind, wie das alles praktisch gehen kann und nicht zuletzt Organisationen und Gruppen, die sich für die Thematik interessieren Daneben betreibe ich den Internetauftritt ms-alles-auf-sieg.de, stelle sowohl einen Newsletter als auch PDFs zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten bereit und arbeite aktuell an einer Ratgeberreihe für Multiple Sklerose Erkrankte. Inklusion ist für mich gelebte ... (Begriff bitte nach Ihren Vorstellungen eintragen) Meine Zielsetzung ist einerseits, den MSlern zu vermitteln, dass mit der Diagnose das Leben nicht vorbei ist, andererseits Arbeitgebern zu transportieren, dass Behinderte genauso wertvolle Mitarbeiter sind, wie Nichtbehinderte.

Mein beruflicher Werdegang:

Als Dipl. Sozialwirtin und Dipl. Sozialökonomin war ich viele Jahre als freie Unternehmensberaterin tätig (Organisationsberatung Kerz). Später wandte ich mich dem Journalismus zu und spezialisierte mich auf Industriethemen. Als vor 20 Jahren die Diagnose Multiple Sklerose bei mir gestellt wurde, war ich nicht schlecht erstaunt. Doch vor 20 Jahren gab es kaum Unterstützung. Die DMSG war noch im Aufbau – dort war ich sehr aktiv, doch von echter Hilfe noch kaum eine Spur -, das Internet gab es noch nicht, und auch die Literaturlage war eher dürftig. Also musste ich für mich meinen Weg finden, mit dieser Krankheit zu leben. Und das gelang mir durchaus erfolgreich. Doch möchte ich dieses Wissen weitergeben, damit Betroffene viele Sackgassen nicht selbst entdecken müssen und damit Zeit und Energie verschwenden. Heute arbeite ich als Industriejournalistin, betreibe ein Pressebüro in dem ich für Unternehmen die Pressearbeit erledige, beispielsweise Fachartikel und Pressemitteilungen schreiben, betreibe die Internetseite www.hammaburger-industrie.de und schreibe Bücher. Sowohl Firmenimagebücher, Ratgeber, auch im Auftrag, als auch Romane. Weiterhin halte ich Vorträge über Pressearbeit und führe Seminare über Pressearbeit durch. Beides inhouse bei Firmen

Ich biete:

Als Inklusionsbotschafterin halte ich Vorträge und Seminare in Firmen und für Erkrankte ab. Die Themen sind dabei: Arbeitsplatz und Erwerbstätigkeit (kann ich weiter arbeiten? Was muss mein Chef wissen?), Familien, Partnerschaft, Freunden, Kinder (wie geht es mit meiner Familie weiter? bleibt mein Partner bei mir? Kann ich Kinder haben? Werde ich meinen Kindern jetzt noch gerecht?), Studium (gerade wollte ich beginnen zu studieren - und nun?), Geld und Sparen (mit einer chronischen Krankheit / mit einer Behinderung wird es finanziell eng), medizinische Fragen (welcher Arzt kann mir helfen? Welches ist das beste Krankenhaus? Was gibt es an Reha-Möglichkeiten?), Hilfsmittel (ich kann das nicht mehr! Gibt es ein Hilfsmittel, dass mich unterstützen kann?), Behindertenfragen (Behindertenrechtskonvention und Inklusion - was verbirgt sich dahinter? Wohnen (Keller, Boden, Fahrstuhl und alles dazwischen), Freizeit (kann ich weiter meinen Hobbys nachgehen?), Ernährung (Essen hält nicht nur Leib und Seele zusammen, die richtige Ernährung hat extremen Einfluss auf das Wohlbefinden), Multiple Sklerose (eine Krankheit mit 1.000 Symptomen) und ihr Forschungsstand (wo steht die Forschung heute?), Pflege (wenn es ganz schlimm kommt),

Meine Referenzen:

Dipl. Sozialwirtin (Soziologie Schwerpunk Sozialpsychologie, Nebenfächer BWL, VWL, Sozialrecht), Dipl. Sozialökonomin (ein Schwerpunkt: zweiter Arbeitsmarkt), 20 Jahre Erfahrung mit Multipler Sklerose, unterschiedliche Erfahrungen im Medizinbetrieb, Sanitäter A.

Das Angebot gilt bundesweit

Kontakt

Buschrosenweg 20
22177 Hamburg
Telefon 040 / 53 30 66 32
E-Mail hertha.kerz@industriejournalismus.de
www.ms-alles-auf-sieg.de
https://www.xing.com/profile/Hertha_Kerz?sc_o=mxb_p

Erstellt am 12.01.2017 von MS-Profi


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.