Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Kreistagsabgeordneter und Behinderten-Aktivist Constantin Grosch
Forum Inklusion

Mein Angebot:

Referent*in, Ansprechpartner*in

Behinderungsarten

  • Körperliche Behinderung

Themenschwerpunkte

  • Recht
  • Kommunikation / Medien

Lebenslagen

  • Studium
  • Ausbildung
  • Arbeit

Meine Themen:

Eingliederungshilfe / Entwicklung des Bundesteilhabegesetzes
Persönliche Assistenz
Kampagnenarbeit in der Selbsthilfe
Behindertenpolitik durch Menschen mit Behinderungen

Ich stehe als Ansprechpartner für Medien zur Verfügung

Mein beruflicher Werdegang:

2011:
Wahl in den Kreistag Hameln-Pyrmont
2012:
Aufsichtsratsmitglied der Verkehrsgesellschaft Hameln-Pyrmont
Forum Inklusion
Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
2013:
Petition "Recht auf Sparen auch für Menschen mit Behinderungen"
Kuratorium zur Förderung der Inklusion von Menschen mit Behinderungen
2015:
Politischer Botschafter der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V.
2016:
Wiederwahl in den Kreistag Hameln-Pyrmont
Projektleiter AbilityWatch
Patientenvertreter im GbA (Gemeinsamer Bundesausschuss)

Ich biete:

Vorträge:
Petitionen als Kampagnenmöglichkeit – Analyse der Wirkungen von Social Media
Entwicklung zum Bundesteilhabegesetz
Community started it up - Moderne Betroffenen-/Selbsthilfe
Sprache und Verhalten - Arbeiten in der Behindertenassistenz

Moderation

Workshops

Meine Referenzen:

Siehe www.grosch.co

Das Angebot gilt bundesweit

Kontakt

Ostermeyerstraße 12
31787 Hameln
Telefon 015787111992
E-Mail kontakt@grosch.co
http://www.grosch.co
http://www.twitter.com/conny_flix,https://www.facebook.com/constantin.grosch

Erstellt am 15.11.2016 von grosch


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.