Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Alexandra Ernst
Inklusionsbotschafterin

Mein Angebot:

Referent*in, Ansprechpartner*in

Behinderungsarten

  • Lernbehinderung
  • Sog. geistige Behinderung
  • offen für alle

Themenschwerpunkte

  • Gesundheit
  • Hilfsmittel
  • Wohnen
  • Freizeit
  • Kommunikation / Medien

Lebenslagen

  • Kindheit
  • Schule
  • Studium
  • Ausbildung
  • Arbeit
  • Familie
  • Alter

Meine Themen:

Es muss ein Bewusstsein in der Gesellschaft geschaffen werden das auch Menschen mit Lern-Hindernissen eine Psychisches Handicap haben können. Sie können genau so schlimme Erfahrungen machen wie Menschen ohne dieses Hindernis.

Es ist wichtig das Ihnen all das nicht auf Grund einer „Diagnose“ abgesprochen wird.

Eines meiner Ziel ist es, das Tabu von Lern-Hindernis und Psychischen Hindernis zu brechen. Und eine Akzeptanz für Betroffene zu schaffen.

Mir ist es wichtig das auch Frauen mit Gewalt-Erfahrungen Gehör verschafft wird, und man von den Vorurteil, „merkt sie eh nicht „oder „falsche Wahrnehmung“ weg kommt.

Ich will eine Liste von Therapeuten zusammen-stellen die mit Menschen mit Lernschwierigkeiten arbeiten um diese Betroffenen zu Verfügung zu stellen.

Denn aus Erfahrung weiß ich das es nicht viele Therapeuten gibt, die Inklusiv denken

Aber auch die Alttags stigmatiserung von Menschen mit Lern Hindernissen liegt mir am Herzen. Hierbei setze ich den Blick auch auf früher 1933-1945 – denn damals sind Menschen mit Lern-Hindernissen schlimme Dinge passiert.

Mit was für Stigmatisierung kämpfen Menschen mit Lern-Hindernissen heute, was passiert wenn eine Sonderwelt (Werkstätte, Sonderschule) geschaffen wird? Und wie sieht Inklusion von Menschen mit Hindernissen heute aus?

Mein beruflicher Werdegang:

Vor 17 Jahren, wurde ich falsch diagnostiziert, seid dem trage ich den Stempel „Lernbehindert“ ich weiß also aus erster Hand, mit was für Vorurteilen und Stigmatisierungen Menschen zu kämpfen haben. Als Inklusions-Botschafterin setze ich mich dafür ein, dass die Stigmatisierung von Menschen mit Lern-Hindernissen aufhört. Denn kein Mensch hat das Recht andere Menschen zu verurteilen.

Ich biete:

nAls Inklusions-Botschafterin stelle ich Öffentlichkeit her, ob bei Tagungen, Seminaren oder für ihre Veranstaltung. Als Referentin bringe ich erfahrungen aus meinem Leben mit  Stigmatisierung  ein.

Und Spreche über folgende Themen:

Stigma Lernhindernis

Psychisches Hindernis und Lernhindernis (Recht auf Seele)

Behindertenrechtskonvention

Inklusion

Stigma

Funktionaler Analphabetismus (lerner Expertin)

Meine Referenzen:

Inklusions-botschafterin

Vortrag Lern-hindernis und Stigmatisierung bei Keller-kinder e.V.

​Auseinandersetzung Leichte Sprache

​Lerner Expertin

Lesen und schreiben mein Schlüssel zur Welt, vom Bundes-Ministerium für Bildung und Forschung. Sowie der alfa-Selbsthilfe

​Zusammen-arbeit mit dem Grund-Bildungs-Zentrum Berlin.

​Interviews auf Buchmessen

​Öffentlichkeits-arbeit Buchmesse

​Zusammen-arbeit mit Keller-kinder e.V.

​Zusammen-arbeit mit den Intressen- Vertretung Selbstbestimmt Leben e.v.

​Links zu Artikeln über mich:

http://isl-ev.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1628:gegen-stigmatisierung-auf-frankfurter-buchmesse&catid=164&Itemid=511

http://www.kobinet-nachrichten.org/de/1/nachrichten/34688/Alex-Ernst-k%C3%A4mpft-mit-Seele-f%C3%BCr-ihre-Rechte.htm/?search=Alex%20Ernst

Kontakt

12557 Berlin
E-Mail alex.ernst@seeletrifftwelt.de
www.stigma-aufheben.de
https://www.facebook.com/Stigmaaufheben/?fref=ts

Erstellt am 04.01.2017 von Inklusionsbotschafterin


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.