Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Porträt Sandra Kinder

Sozialarbeiterin Master of Arts Sandra Kinder
Lebenshilfe Peine-Burgdorf GmbH

Mein Angebot:

Referent*in, Ansprechpartner*in

Behinderungsarten

  • Körperliche Behinderung
  • Lernbehinderung
  • Sog. geistige Behinderung

Themenschwerpunkte

  • Wohnen
  • Freizeit
  • Kommunikation / Medien

Lebenslagen

  • Familie
  • Alter

Meine Themen:

Inklusion im Bereich Wohnen, Selbstbestimmtes Wohnen und Leben, Teilhabe, Sozialraumorientierung, Personenzentrierung, Leitung und Weiterentwicklung inklusiver Projekte, ambulante Hospizbegleitung bei Menschen mit geistiger Behinderung.

Mein beruflicher Werdegang:

Studium der Sozialen Arbeit (M.A.), seit 2017 Einrichtungs- und Projektleitung bei der Lebenshilfe Peine-Burgdorf GmbH und zuständig für Konzeptentwicklung und Sozialraumorientierung im Wohnprojekt Burgdorfer Stadt-Wohngruppe, mehrjährige Erfahrungen in Einrichtungen und Diensten von Menschen mit körperlichen und geistigen Behinderungen.

Ich biete:

Theorie-Praxis-Transfer, Impulsseminare, Referate, Unterstützung bei der Umsetzung von Projekten.

Meine Referenzen:

Beiträge auf verschiedenen Fachtagungen und Kongressen, z.B. Verbandstag "Lebenshilfe inklusiv vor Ort" der Lebenshilfe Landesverband Niedersachsen e.V., Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit e.V. (DGSA) 2016 zum Thema "Inklusion ist ... - Perspektiven und Positionen der Sozialen Arbeit", 4. Berufskongress des Deutschen Berufsverbandes für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) 2016 zum Thema "Beides oder Nichts!? Theorie und Praxis zusammenführen", usw.

Das Angebot gilt bundesweit

Kontakt

Am Berkhöpen 3
31234 Edemissen
E-Mail sandra.kinder@lhpb.de
www.lhpb.de

Erstellt am 28.08.2016 von Sandra_Kinder


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.