Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

"KleinAberOho"

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Angebunden an die Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung, der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V., wurde ein inklusives Freizeitangebot für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren geschaffen. „KleinAberOho“, wie sich die Gruppe der Kinder nennt, hat das Ziel, dass die Kinder gemeinsam Spaß, Spiel und Freude erleben. Des Weiteren sollen, durch den inklusiven Charakter der Gruppe und das Miteinander der Kinder, evtl. bestehende Ängste und Vorbehalte abgebaut werden. Die Kinder lernen einander zu helfen, sich zu unterstützen und Barrieren zu überwinden. Dieses Projekt soll die Möglichkeit bieten, Inklusion zu erfahren, denn nur durch solche Prozesse kann auch ihre Umsetzung geschehen bzw. eine Selbstverständlichkeit sein. Um unseren Beitrag zur Reduzierung von gesellschaftlicher Ausgrenzung zu erweitern, möchten wir mit unserem Projekt die Zielgruppe der Kinder prägend hinsichtlich eines inklusiven Miteinanders erreichen.

Entstehung:
Die Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung sowie der Familienunterstützende Dienst, der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V., setzen sich schon seit einiger Zeit in verschiedensten Bereichen für die lebendige und vielseitige Gestaltung inklusiver Projekte ein. Bisher bestehen schon vielfältige Gruppenangebote, wie z.B. die „Clique“, eine Bowlinggruppe und seit April auch die Kindergruppe „KleinAberOho“. Mit Hilfe dieser Angebote soll Menschen mit Handicap ein buntes Freizeitangebot ermöglicht werden. Zudem haben alle Gruppen einen inklusiven Charakter, weshalb auch Erwachsene, Jugendliche und Kinder ohne Beeinträchtigung jeder Zeit herzlich willkommen sind.
Das Projekt „Zirkus für alle“, welches in Zusammenarbeit mit dem „Circuszentrum Balloni e.V.“ im letzten Sommer stattfand, bildete die Grundlage für das heutige Kindergruppenangebot. Die dreitägige Veranstaltung lud Kinder, mit und ohne Beeinträchtigung, dazu ein, selbst einmal waghalsiger Artist, lustiger Clown oder Circus-Direktor zu sein. Schon allein aus diesem Projekt bildeten sich innige Freundschaften und ein ganz selbstverständliches Miteinander innerhalb der Gruppe der Zirkuskinder. So ist es nicht verwunderlich, dass schon vor Ende des Zirkusprojekts der Wunsch nach einer regelmäßigen Kindergruppe geäußert wurde. Auf dieser Basis entwickelte sich der Projektplan für die inklusive Kindergruppe „KleinAberOho“, welcher durch die Unterstützung von "Aktion Mensch" schließlich in die Tat umgesetzt werden konnte.

Ziele, Wünsche und Hoffnungen:
Inklusion fängt schon bei den Kleinsten an, wie die inklusive Gestaltung von Schulen und Kindertagesstätten zeigt. Doch sollte diese auch über Schul- und Kindergartengrenzen hinaus gelebt werden. Auch im privaten Bereich, d.h. am Nachmittag nach der Schule bzw. dem Kindergarten, an den Wochenenden und in den Ferien, ist eine inklusive Gestaltung der Lebenswelt genauso wichtig, wie zur regulären Betreuungszeit von Kindern.
Wie bereits erwähnt ist das Hauptziel unseres inklusiven Freizeitangebots, dass die Kinder zusammen Spaß haben, Freundschaften geschlossen und dass gemeinsame Erfahrungen gemacht werden. Darüber hinaus sollen mögliche Bedenken sowie Barrieren überwunden werden. Dadurch erhoffen wir uns, dass ein Miteinander von Menschen, mit und ohne Handicap, als selbstverständlich verinnerlicht wird und alle Menschen mehr aufeinander zugehen.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Wir haben für die inklusive Kindergruppe "KleinAberOho" einen barrierefreien Programmplan erstellt. Einmal im Monat finden sich die Kinder mit dem Betreuerteam von "KleinAberOho" zusammen und besuchen die verschiedenen Veranstaltungen bzw. gestalten sie einen gemeinsamen Nachmittag. Alle im Programmheft festgehaltenen Aktivitäten wurden auf ihre Barrierefreiheit geprüft. Nun können alle Kinder, egal ob mit oder ohne Beeinträchtigung, an dem bunten Veranstaltungsprogramm teilnehmen. Durch z.B. Basteln, eine inklusive Kinderdisco (in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendzentrum "Wiesentreff" der Stadt Soest), Minigolf oder einen Filmnachmittag lässt das Programm keine Wünsche offen. Als besonders Highlight fährt die Gruppe im Dezember zum "Sea Life" Oberhausen um das erste Jahr von "KleinAberOho" gebührend zu beenden.

Altersgruppe

  • bis 12

Projektablaufdatum: 31.12.2015

Kontakt

Silvana Freier
Diakonie Ruhr-Hellweg
Telefon 02921 3620220
E-Mail sfreier@diakonie-ruhr-hellweg.de

Adresse

Propst-Nübel-Straße 5
59494 Soest

Wir bieten

Freizeitgestaltung, Beratung

Wir suchen

Kooperationspartner, Förderer, Zeitspender

Erstellt am 12.05.2015 von SFreier

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.