Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

LernLaden Neukölln - Beratung zu Bildung und Beruf

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung

Kurzbeschreibung

Der LernLaden Neukölln existiert seit dem Jahr 2003 und ist Teil des Netzwerkes der Berliner Beratungsstellen zu Bildung und Beruf.
Wir bieten ein breites Angebot an Beratung und Begleitung zu Bildungswegen und zur beruflichen Orientierung. Die Beratung erfolgt kostenfrei, vertraulich und trägerneutral zu ladentypischen Öffnungszeiten.
Unsere Ratsuchenden bieten wir ein umfangreiches Fachwissen zur Bildungslandschaft, zu Berufswegen, Aus- und Weiterbildungs- sowie Finanzierungsmöglichkeiten – bei Bedarf auch in anderen Sprachen und für Geflüchtete.
Die Beratung im LernLaden Neukölln leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Teilhabe an Bildung, Arbeit und Gesellschaft und wird, in Trägerschaft der Gesellschaft für Bildung und Teilhabe mbH (GesBiT), durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales mit Mitteln des Landes Berlin gefördert.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

- Alpha-Siegel: der LernLaden Neukölln ist für Menschen mit Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben gut zugänglich
- Rampe vorhanden
- telefonische Beratung möglich

Altersgruppe

  • 21-35
  • 36-60
  • ab 61

Kontakt

LernLaden Neukölln
GesBiT mbH
Telefon 03068054377
http://lernladen-neukoelln.de

Adresse

Karl-Marx-Straße 131
12043 Berlin

Erstellt am 30.10.2018 von Lela

Aktualisiert am 30.10.2018

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.