Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Lebenshilfe Treffpunkt Mehr miteinander

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung


Unser Projekt ermöglicht Gemeinschaft und unkompliziertes Miteinander.
Weil es Spaß macht.
Der Lebenshilfe-Treffpunkt in der Innenstadt bietet schöne und barrierefreie Räume für Treffen und Aktivitäten. Bei uns werden Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam aktiv. Jeder ist willkommen.
Alles ist möglich: Kochen, Lesen, Sport, Ausflüge, Gespräche, Basteln, Musik, Filme gucken, Tanzen, Spielen…
Wir sammeln Ideen und Leute, die Lust haben, mitzumachen.Spenden sind auch wichtig. Vieles kostet Geld.
Gemeinsam schauen wir, wie aus Vorschlägen konkrete Angebote werden können. Und setzen sie um. Ehrenamtlich.
Ehrenamtlich, das bedeutet: Alles ist freiwillig. Wenn niemand Lust hat, etwas auf die Beine zu stellen, dann passiert allerdings auch nichts.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

barrierefrei im Erdgeschoss, Behinderten-WC

Altersgruppe

  • 13-20
  • 21-35
  • 36-60
  • ab 61

Projektablaufdatum: 30.04.2020

Kontakt

Karin Reschke
Antje Hachenberg
Telefon 04101 / 58 63 673
E-Mail treffpunkt@lebenshilfe-pinneberg.de
http://www.lebenshilfe-mehr-miteinander.de

Adresse

Am Rathaus 10
25421 Pinneberg

Wir bieten

Freizeitaktivitäten für alle

Wir suchen

Ehrenamtliche, die Lust haben gemeinsam mit Menschen mit Behinderung Freizeit zu gestalten

Erstellt am 17.10.2018 von Antje Hachenberg

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.