Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

DBS-Projekt "Mehr Inklusion für Alle"

Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

(1 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung
Gesundheit, Pflege, Prävention, Reha
Mobilität, Bauen, Wohnen
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Im Zentrum von MIA stehen deutschlandweit zehn unterschiedliche Modellregionen, die in Bezug auf die Teilhabe von Menschen mit Behinderung analysiert, beraten und zu einem inklusiven Netzwerk aufgebaut werden sollen. Ganz konkret soll der „Index-Prozess“  des Index für Inklusion im und durch Sport durchlaufen werden. Der DBS möchte damit nicht nur die Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Behinderung am Sport weiter verbessern, sondern auch die Anzahl von gemeinen Bewegungs- und Sportangeboten erhöhen.

MIA wird von der Aktion Mensch Stiftung gefördert.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Barrierefreie Vorkehrungen werden auf allen Ebenen innerhalb der Projektdurchführung berücksichtigt.

Altersgruppe

  • ohne Einschränkung

Projektablaufdatum: 31.01.2020

Das Projekt wirkt bundesweit

Kontakt

Manuel Beck
Deutscher Behindertensportverband e.V.
E-Mail projekt.mia@dbs-npc.de
http://www.mehr-inklusion-fuer-alle.de

Adresse

Tulpenweg 2-4
50226 Frechen

Wir bieten

> Auf- und Ausbau von zehn inklusiv-wirkenden Netzwerken und Kooperationen zwischen örtlichen Strukturen, damit inklusive Sportlandschaften entstehen.
>Förderung eines Erfahrungsaustausches sowie einer Aufklärung und Sensibilisierung zur Bedeutung von inklusiven Kulturen, Strukturen und Praktiken im Sport auf Grundlage des „Index für Inklusion im und durch Sport“, damit die Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Behinderung im Sport verbessert werden.
>Bereitstellung einer sozialraumorientierten Beratungsleistung für örtliche Strukturen (den Modellregionen), die nachhaltige Entwicklungsprozesse schaffen.
>Ermittlung von Teilhabemöglichkeiten und auch Barrieren für Menschen mit Behinderung, damit diese den Sozialraum aktiv mitgestalten und ihr Wunsch- und Wahlrecht z.B. bei Sportangeboten ausleben können.
>Beantwortung von auftretenden Fragen zur Umsetzung von Inklusion im und durch Sport mittels eines online-basierten Forums, das bundesweit genutzt werden kann.

Wir suchen

Neugierige, interessierte und engagierte Menschen und Unternehmen, die sich insbesondere in den zehn MIA-Modellregionen engagieren möchten.

Erstellt am 04.09.2018 von Kristine_Eberle

Bewertungen

  • Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

    von RBSA-jucks am 08.09.2018

    Mit dem Projekt wird die Teilhabe von Behinderten gestärkt

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.