Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Servicestelle außerschulische Inklusion

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Serv In  ist eine Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche mit Behinderung und ihre Eltern, aber auch für Vereine, Einrichtungen und Verbände im Freizeitbereich.

Unsere Servicestelle wurde am 16.10.2017 eröffnet als eine Kooperation des Kreisjugendamts Oberberg und der Katholischen Jugendagentur LRO.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Unsere Beratungsstelle in der Pfarrgasse 2a in Lindlar ist barrierefrei zugänglich.

Altersgruppe

  • bis 12
  • 13-20
  • 21-35

Kontakt

Dorothee Nohn
Katholische Jugendagentur LRO
Telefon 02266 4640160
E-Mail dorothee.nohn@kja.de
http://www.serv-in.de

Adresse

Pfarrgasse 2a
51789 Lindlar

Wir bieten

Was tun wir bei Serv In?
- Wir helfen bei der Suche nach passenden Freizeitangeboten im Oberbergischen Kreis.
- Wir bieten Beratung und Unterstützung bei Anträgen und Fördermöglichkeiten.
- Wir unterstützen Freizeitanbieter, die ihre Angebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderung leichter zugänglich machen wollen.
- Wir bieten Schulungen zum Thema an.

Wir suchen

- Wir freuen uns über Anregungen, Wünsche und Informationsaustausch zum Thema Inklusion in der Freizeit.
- Wir suchen Kooperationspartner im Oberbergischen Kreis.
- Für den Aufbau eines Inklusionsbeirats suchen wir Experten in eigener Sache und freuen uns auf interessierte Eltern, Kinder und Jugendliche.

Erstellt am 16.11.2017 von ServIn

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.