Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Projekt "Inklusive Ortenau - Bildung, Ausbildung und Arbeitswelt"

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Arbeit und Beschäftigung

Kurzbeschreibung

Ein Projekt, das alle angeht:

Gemeinsam handeln, damit sich in unserer Region das inklusive Miteinander etabliert und vertieft, lautet das Projekt-Motto von
Inklusive Ortenau – AusBildung und Arbeitswelt (gefördert durch Aktion Mensch). Damit einhergeht das Ziel, den inklusiven Ansatz in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Arbeitswelt im Ortenaukreis weiter auszubauen. Dafür setzen sich die Bildungsregion Ortenau, die Handwerkskammer Freiburg, der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Südbaden und das CJD Offenburg als Kooperationspartner ein.
Eine Servicestelle übernimmt dabei die Vernetzung der Aktivitäten und koordiniert das Ganze – stets im Blick: Die umfassende gesellschaftliche und berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderung nachhaltig zu verbessern.
Um hier voranzukommen braucht es das Engagement aller, denn nur so kann das inklusive Miteinander in der Ortenau gelebte Realität werden.

Kontakt: Manuela Dreher, Projektleitung, CJD Offenburg,
Tel. 0781/7908-251
Mail: manuela.dreher@cjd.de

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Eine barrierefreie Homepage (leichte Sprache) befindet sich unter
www.inklusive-ortenau.de im Aufbau.

Altersgruppe

  • ohne Einschränkung

Projektablaufdatum: 31.12.2019

Kontakt

Manuela Dreher
CJD Offenburg
Telefon 0781 7908 251
E-Mail manuela.dreher@cjd.de
http://www.inklusive-ortenau.de

Adresse

Zähringerstraße 47-59
77652 Offenburg

Erstellt am 12.09.2017 von Mohikaner

Aktualisiert am 12.09.2017

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.