Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Montessori-Schule der Aktion Sonnenschein

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung

Kurzbeschreibung

Die Montessori-Schule der Aktion Sonnenschein ist eine private inklusiv arbeitende Ganztags-Primar- und Sekundarschule in Bayern und unterrichtet Kinder von der 1. bis 12. Jahrgangsstufe. Im Jahr 2010 hat sie es in die Vorauswahl des Jakob Muth- Preises für inklusive Schule geschafft.

Besondere Stärken sieht die Montessori-Schule der Aktion Sonnenschein in der Weiterentwicklung ihres Bildungsdorfkonzeptes, welches auf das Merkmal „Individuelles und kooperatives Lernen“ einzahlt, und in gemeinsamen, altersgemischten Schulprojekten, in der das Merkmal „Das Kind im Mittelpunkt“ besonders gut abgebildet wird.

Kurze Informationen zu den Highlights der Arbeit finden Sie unter „Wir bieten“; eine ausführliche Beschreibung ist auf der Homepage unter: www.aktionsonnenschein.de zu finden.

Nähere Informationen zum Jakob Muth-Preis und zu den Sieben Merkmalen guter inklusiver Schule finden Sie unter www.jakobmuthpreis.de und  www.jakobmuthpreis.de/sieben-merkmale/.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

wird noch nachgetragen.

Altersgruppe

  • bis 12
  • 13-20

Kontakt

Herr SoR Heribert Riedhammer
Montessori-Schule der Aktion Sonnenschein
Telefon 089 72405 152
E-Mail heribert.riedhammer@aktionsonnenschein.de
http://www.aktionsonnenschein.de

Adresse

Heiglhofstraße 65
81377 München

Wir bieten

1. Individuelles und kooperatives Lernen:

- Inklusion und Kooperation
- Lernzieldifferentes Lernen
- schülerorientierter Unterricht

Weiterentwicklung unseres Bildungsdorfkonzeptes: Alle 4 Klassen einer Jahrgangsstufe gruppieren sich um einen Dorfplatz, 3 Klassen sind gemischt aus Kindern ohne und mit versch. sonderpäd. Förderbedarf. 1 Klasse mit Kindern des sopäd. Förderbedarfes geistige Entwicklung arbeitet mit den anderen 3 inklusiv zusammen gesetzten Klassen eng zusammen (Kooperation auf einem Flur). Gemeinsamer Schulalltag, gemeinsame Projekt, äußerlich differenzierte lerngruppen je Jahrgangsstufe. Insgesamt je 50 % Kinder mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf je Jahrgang (jeweils 60 Schüler ergeben ein Bildungsdorf)

2. Das Kind im Mittelpunkt:

- Gemeinsam stark sein
- Schulleben macht Spaß
- Inklusion für alle

Gemeinsame Schulprojekte (großes Zirkusprojekt altersgemischt, inklusiv gestaltet, Dauer 1 Woche)

Erstellt am 29.08.2017 von JMP_Inklusionslandkarte

Aktualisiert am 29.08.2017

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.