Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Inklusives Ferienbetreuung "All together now"

Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

(1 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung

Kurzbeschreibung

Zur Zielgruppe der inklusiven Ferienbetreuung gehören Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren mit und ohne  körperlicher und/oder Mehrfachbehinderung aus der Region 10 (Stadt Ingolstadt, Landkreis Eichstätt, Ldkr. Neuburg-Schrobenhausen, Ldkr. Pfaffenhofen).
Die Durchführung einer solchen Ferienbetreuung stärkt nicht nur die sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderungen in der Ferienzeit, sondern fördert die Gesundheit der Kinder durch einen sinnvollen Rhythmus von aktiven Zeiten und Ruhezeiten und entlastet berufstätige Eltern oder andere Erziehungsberechtigte.
Sehr wichtig ist dabei der Aspekt der Inklusion, der zum Abbau von Vorurteilen und zur gegenseitigen Schätzung führt. Durch die Zusammensetzung der Gruppen mit Kindern und Jugendlichen mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten, Ressourcen und Einschränkungen wollen wir auch ein Lernen der  voneinander begünstigen.
Die Aktivitäten reichen von Ausflügen in der näheren Umgebung über Sport und Spiele bis hin zum gemeinsamen Singen oder Basteln. Entspannung und Selbstwahrnehmung ist ein weiterer wichtiger Aspekt in der Betreuung von Menschen mit Behinderung. Dies setzen wir mit Hilfe der vor Ort vorhandenen Möglichkeiten, wie z.B. Meditationsraum, um.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Zur Durchführung der Betreuung werden die behindertengerechte und barrierefreien Räumlichkeiten des Hollerhauses genutzt.
Das Programm will gezielt eine Alternative zu den zunehmenden Einfluss der elektronischen Medien und den kommerziellen Freizeitangeboten bieten, so sind viele Beschäftigungen im Freien geplant. Die Ferien in der Ferienbetreuung der Offenen Hilfen können so zu einem eben nicht alltäglichen Erlebnis werden, das sich vom gewohnten Umfeld und den bekannten Beschäftigungen abhebt und doch in ihrer Nähe bleibt; denn die Kinder und Jugendliche kehren allabendlich in ihre vertrauten Räume zurück.

Kontakt

Frau Manuela Kornprobst
Frau Maria Segerer
Telefon 0841-49313-0
E-Mail offenehilfen@hollerhaus-in.de
http://www.hollerhaus-in.de/

Adresse

Bei der Hollerstaude 17
85049 Ingolstadt

Erstellt am 28.08.2014 von Offene Hilfen

Aktualisiert am 01.09.2014

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.