Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Asperger möchten eine barrierefreie Kommunikationskultur/inklusiv eV.Fürth

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Gesundheit, Pflege, Prävention, Reha

Das Deckblatt einer Broschüre. Auf einem großen Bild sind zwei Herrn im gespräch zu sehen. Darüber der Schriftzug inklusivMag!

Kurzbeschreibung

Auf Bedürfnisse aufmerksam machen, die Menschen im Autismus Spektrum haben, vor allem erwachsene Asperger Betroffenene. Es gibt eine Info Broschüre mit Kommentaren, die zum Informationstext die Sichtweise eines Asperger Betroffenen aufzeigen (als witzige Anmerkungen).
Ein Magazin (inklusivMAG!) wird bereits herausgegeben ( von room42, Nürnberg). Es gibt gemeinsame Aktivitäten wie Katamaran Fahrt, Reise nach Schottland, Weihnachtsmarktbesuch uvm.
Austausch und Vernetzung regionaler Selbsthilfegruppen, zur Zeit Nürnberg/München/Regensburg/Bamberg. Vereinssitzungen, Aktionen, Besuch von Messen und Fortbildungen, politische Aktivitäten im Interesse der Betroffenen (self directed participation) .Zukunftsvision: one-stop Cafe oä. in München.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

es wird auf eine barrierefreie Kommunikation geachtet, Beiträge im Magazin geben die Sichtweise Betroffener wider und Präferenzen für Kommunikation werden beachtet, zB. nicht so gerne telefonieren usw.
Beachtet wird der low-arousal approach und Aspekte der Gesundheitsförderung, vor allem in Bezug auf Teilhabe und Selbständigkeit.

Kontakt

Wolgang Höhn, Dipl. Psychologe
inklusiv ev Fürth
Telefon 0911 97795883
E-Mail info@nklusiv-ev.de
http://www.inklusiv-ev.de

Adresse

Sperbersloherstraße 108
90530 Wendelstein

Erstellt am 17.09.2014 von aspiangel

Aktualisiert am 23.09.2014

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.