Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Montessori-Borken e.V.

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung

Kurzbeschreibung

Der Schulträger Montessori Borken e.V. betreibt in der Kreisstadt vier inklusive Bildungseinrichtungen: Die Montessori Spielstube, das Montessori-Kinderhaus, die Montessori-Grundschule und die Montessori-Gesamtschule (bis Klasse 10). Insgesamt besuchen ca. 470 Kinder diese 4 Einrichtungen, davon haben ca. 20% unterschiedliche Förderbedarf.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Gemeinsames mehrdimensionales Lernen (als einen sozial-emotionalen und musisch-ästhetischen und kommuniktiven und psychomotorischen und kogniven Prozess) geht einher mit einem selbstverständlichen, gleichberechtigten und von gegenseitiger Achtung und Anerkennung geprägten Umgang.

Altersgruppe

  • bis 12
  • 13-20

Projektablaufdatum: 01.01.2222

Das Projekt wirkt bundesweit

Kontakt

Hartmuth Schlüter-Müller
Montessori Borken e.V.
Telefon 02861-1342
E-Mail info@montessori-borken.de
http://www.montessori-borken.de/

Adresse

An der Aa 19 - 21
46325 Borken

Wir bieten

Inklusive Bildung mit einem sehr persönlichem Umgang

Wir suchen

Förderung für kulturelle Bildung

Erstellt am 22.04.2015 von schlueterH

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.