Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

CAPOLINDOW - Inklusives Kanuprojekt

Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

(3 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Das Projekt "Capolindow – all inclusive", Kanufahren für Menschen mit und ohne Behinderungen, richtet sich an Personen, die – behindert oder nicht behindert – Spaß daran haben, das Kanufahren zu erlernen und in einer Gruppe zu praktizieren. Es wurde gemeinsam entwickelt von der behinderten Sportlehrerin Corina Robitschko aus Wunstorf und dem nicht behinderten Sportlehrer Frank Reinke aus Braunschweig, die die Kanukurse auch leiten. Der Gedanke, der diesem Projekt zugrunde liegt, ist, Menschen mit und ohne Behinderungen eine Möglichkeit zu geben, gemeinsam in der Natur aktiv zu sein. Das Kanufahren ist dazu in besonderer Weise geeignet. Einerseits ist die Paddeltechnik schnell zu erlernen, andererseits kann man beim Paddeln die Natur in einer Weise „hautnah“ erleben, wie mit kaum einer anderen Fortbewegungsart.
Gleichzeitig ist der Paddelsport eine Lifetime-Sportart, die also auch noch im höheren Alter durchgeführt werden kann, was den Adressatenkreis für das Projekt vergrößert und lebensältere Menschen nicht ausschließt.
Ein ausreichendes Maß an Bewegung ist eine nicht unwesentliche Voraussetzung für die Gesunderhaltung. Gerade mobilitätseingeschränkte Menschen haben es aber oft schwer, ihren Urlaub oder ihre Freizeit so zu gestalten, dass die körperliche Ertüchtigung nicht zu kurz kommt. Hier wollen die Veranstalter Anregungen auch für die Zeit nach dem Urlaub bieten.

Barrierefreiheit

Ausgangspunkt für die Capolindow-Kanuveranstaltungen ist das Landhaus Seebeck am Vielitzsee in der Mark Brandenburg. Es ist sehr komfortabel und insgesamt barrierefrei gestaltet. Zudem sind Menschen mit Behinderungen in der Anlage nicht nur geduldet, sondern von der Geschäftsleitung ausdrücklich erwünscht, insbesondere wenn sie sich sportlich betätigen wollen. Der Zugang zum Vielitzsee ist barrierefrei gestaltet, Boote und Insassen können mittels einer für diesen Zweck installierten Liftanlage zu Wasser gelassen werden.
Der Bootsverleiher „Rhinpaddel“, Standort Alt-Ruppin, stellt für dieses Projekt Boote zur Verfügung. Sie sind weitgehend kippsicher und spurstabil und somit gut geeignet für mobilitätseingeschränkte Menschen, die keine Steueranlage bedienen können. Zusätzlich werden die Sitze noch durch geeignete Hilfsmittel (z.B. Fittingmaterial) den Bedürfnissen der jeweiligen Nutzer angepasst, so dass eine ausreichende Sitzstabilität auch für querschnittgelähmte Kanuten gewährleistet ist.
Da die Kanutouren nicht alle am Landhaus Seebeck beginnen und enden, werden die Zwischenstationen sorgfältig ausgewählt: Es wird durch die Veranstalter sicher gestellt, dass der Zugang zum Wasser flach ist , so dass die Boote mit ihren Insassen durch Helfer ins Wasser bzw. an Land gezogen werden können. Der Weg vom und zum Wasser ist jeweils barrierefrei sein, so dass die Teilnehmer in ihren Rollstühlen möglichst ohne fremde Hilfe von und zur Einstiegsstelle gelangen können.
Für das Umsetzen ins Boot wird bei Nichtvorhandensein eines Lifts eine Zwischenstufe vorgehalten werden (z.B. ein kleiner Kasten).  Schließlich wird sicher gestellt,dass an den Zwischenstationen barrierefreie, behindertengerechte Toiletten vorhanden sind.

Kontakt

Frank Reinke
Projekt CAPOLINDOW in der Kanu-AG des DRS
Telefon 0531 - 69 66 54
E-Mail capolindow@web.de

Adresse

Am Kiefernhang 101
16835 Lindow/Mark

Erstellt am 13.02.2015 von Capolindow

Aktualisiert am 16.02.2015

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

  • Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

    von Gü Mayer am 17.08.2015

    Hallo, ich kann dieses Projekt jedem potentiellen Kajakfahrer/in mit Handicap empfehlen. Die Unterkunft ist absolut barrierefrei und liegt sehr schön. Die Touren sind hervorragend geplant und sehr abwechslungsreich. Vielen Dank für den super Service!

  • Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

    von Marcus1307 am 10.08.2015

    Vielen lieben Dank an die Veranstalter vom Capolindow für einen sehr, sehr schönen,entspannten Urlaub auf dem Wasser. Aufgrund von positiven Erzählungen meiner Freundin, die auf einen Rollstuhl angewiesen ist und schon letztes Jahr dabei war, habe ich dieses Jahr erstmalig an diesem Projekt teilgenommen. Es war eine sehr positive Erfahrung für mich und kann es nur jedem empfehlen, der einfach einmal dem Alltag entfliehen möchte. Ich werde sehr gerne wieder daran teilnehmen.

  • Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

    von Michaela 09 am 18.02.2015

    Die Möglichkeit geben,das Menschen mit und ohne Behinderung dem Element Wasser so nah kommen find ich Klasse.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragten von allen Ansprüchen Dritter frei.