Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Klettergarten für Menschen mit & ohne Handicap

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Ein Kind im Rollstuhl fährt im Wald über zwei Bretter. Es trägt einen Helm und ist mit mehreren Gurten gesichert.

Kurzbeschreibung

Willkommen im “lecker” Klettergarten Filu !



Lassen Sie sich nicht von der Höhe abschrecken sondern nutzen Sie die Gelegenheit, atemberaubende Momente zu erleben. Im Klettergarten Filu hat jeder die Möglichkeit, bis an seine Grenzen zu gehen. Egal, ob Menschen mit oder ohne Handicap, auf unserer professionell gestalteten und von einem erfahrenen Team betreuten Kletteranlage bekommt jeder die Chance, sein ganz persönliches Abenteuer zu erleben.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Unsere Idee ist es , gemeinsam zu klettern und miteinander Erfahrungen zu machen, egal ob mit oder ohne Rollstuhl.   Jeder kann in den Hochseilelementen klettern, wie es ihm gelingt. Der Rollstuhl-Parcours besteht aus einer 5 Meter hohen Plattform, auf die man sich selbst oder mit Hilfe der Teamer in einem Flaschenzugsystem, samt Rollstuhl empor ziehen kann. Fußgänger nehmen die Leiter. Oben auf der Plattform angekommen, startet von hier aus der Parcours. Zuerst geht die Fahrt über die Hochbrücke zur Hochwippe, danach folgen leichte Gefälle und enge Fahrspuren.Runter geht es dann in einer rasanten Fahrt mit der speziell für Rollstühle ausgerichteten Seilbahn! Noch spannender wird es  im 10 Meter hohen Team-Parcours. In luftiger Hohe muss man sich in Zusammenarbeit mit seinen Freunden oder Kollegen auf schwingenden Inseln vorwärts bewegen. Dieses Freizeitangebot für Menschen mit Handicap ist in Norddeutschland zur Zeit noch einzigartig. Nichtsdestotrotz wollen wir uns stetig erweitern und auch weiterentwickeln. Aufgrund der verwendeten Sicherungstechnik im Hochseilbereich ist es leider nicht möglich mit einem elektrisch angetriebenen Rollstuhl teilzunehmen. Wir bitten um Voranmeldung, um die Betreuung durch einen speziell ausgebildeten Trainer zu gewährleisten.
Es gibt im "Filu" einen „Kern-Kletterbereich“, der mit flachen Ebenen so gebaut wurde, dass Rollstuhlfahrer hier mit oder ohne Hilfe klettern können. Darüber hinaus wurde eine Kletterwand gebaut, die ebenfalls von Menschen mit einer Gehbehinderung bewältigt werden kann. Hilfe ist ständig vor Ort. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben alle Konstrukte im Rollstuhl sitzend selbst ausprobiert. Neben Menschen mit Gehbehinderung nutzen den Klettergarten schon jetzt häufig auch Gäste mit kognitiven Einschränkungen – in diesem Fall immer mit Unterstützung. Bei allen Formen von Behinderung ist das Team bemüht, Lösungen zu finden.

Altersgruppe

  • bis 12
  • 13-20
  • 21-35
  • 36-60
  • ab 61

Kontakt

Monika Bischoff
Klettergarten Filu
Telefon 04662-8815656
E-Mail info@klettern-leck.de
http://klettern-leck.de

Adresse

Markt 1
25917 Leck

Erstellt am 14.06.2016 von Kletternleck

Aktualisiert am 14.06.2016

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.