Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Chancen gemeinsam nutzen – Berufliche Qualifizierung junger Menschen mit geistiger Behinderung in Betrieben und Unternehmen

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Arbeit und Beschäftigung

Kurzbeschreibung

Viele junge Menschen mit geistiger Behinderung bringen die Voraussetzung zur Qualifizierung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt mit. Häufig verhindern aber fehlende Informationen und persönliche Unsicherheiten diesen Schritt. Die Paul Kraemer Haus gGmbH, ein Unternehmen der Gold-Kraemer-Stiftung, ermöglicht die Weiterentwicklung von verbesserten Perspektiven für eine Ausbildung und eine dauerhafte Arbeitsbeschäftigung außerhalb geschlossener Werkstattbetriebe. Zu diesem Zweck entwickelt sie neue Qualifizierungskonzepte mit Zertifizierung, die sich an den Fähigkeiten der Menschen orientieren.

Das Angebot hat den Schwerpunkt der berufspraktischen Qualifizierung in Betrieben und Unternehmen. In enger Zusammenarbeit mit externen Bildungsträgern wird es um den erforderlichen, fachtheoretischen Unterricht ergänzt. Dazu arbeitet die PKH gGmbH eng mit Betrieben zusammen, die für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Behinderung Arbeitsplätze anbieten, sowie mit anerkannten Bildungsträgern, die den Teilnehmenden zu den theoretischen Qualifizierungsmodulen die dazugehörigen Zertifikate ausstellen. Im Rahmen einer Basisausbildung prüft die PKH gGmbH derzeit die Möglichkeit, Menschen mit Behinderung zu Alltagshelferinnen oder Alltagshelfer, Helferinnen oder Helfer im Bereich der Pferdepflege, der Hausmeisterei oder im Bereich der Garten- und Landschaftspflege, zu qualifizieren.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Junge Menschen mit geistiger Behinderung für den allgemeinen Arbeitsmarkt zu qualifizieren und damit ihre Lebensqualität im Bereich Arbeit zu verbessern, sind die Kernziele des beruflichen Qualifizierungsangebotes. Damit trägt es dazu bei, dass sie ganz selbstverständlich dort arbeiten, wo Menschen ohne Behinderung auch arbeiten. Denn Inklusion in der Arbeitswelt setzt auf die Stärken der Menschen und reduziert sie nicht auf ihre Defizite.

Kontakt

Beatrix Lukasewitz
Paul Kraemer Haus gGmbH
Telefon 02234 93303-58
E-Mail beatrix.lukasewitz@gold-kraemer-stiftung.de
http://www.gold-kraemer-stiftung.de

Adresse

Tulpenweg 2-4
50226 Frechen

Erstellt am 21.11.2014 von Kraemer

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.