Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Schuldenprävention für Kinder und Jugendliche an Förderschulen.

Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

(1 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung

SchuldenpräventionQuelle: © http://www.martin-zak.de/

Kurzbeschreibung

Wir haben ein Präventionsprojekt entwickelt, das hauptsächlich an Förderschulen bei den Jahrgangsstufen 5 bis 9 Anwendung findet und spendenfinanziert ist. Unser Ziel ist es, bei Kindern und Jugendlichen grundlegende Kompetenzen im Umgang mit Geld und Konsum zu festigen. Mit unseren niederschwelligen und besonders alltagsnah angelegten Modulen ermöglichen wir ein solides Basiswissen im Bereich finanzieller Bildung. Mit einer Vielfalt von Methoden werden je nach Alter und Jahrgangsstufe komplexe Sachverhalte wie z.B. Verträge, Kostenfalle Handy und Internet, Haushaltsführung, Budgetplanung und viele weitere Aspekte thematisiert. Eine individuelle Gestaltung unserer Schulungen – je nach Schultyp und Leistungsvermögen der Schülerinnen und Schüler – ist möglich, da wir die Inhalte zur Schuldenprävention an den jeweiligen Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler anpassen.Der zeitliche Rahmen pro Modul beträgt zwei Schulstunden. Zusätzlich bieten wir Elternabende oder Multiplikatorenschulung für LehrerInnen an.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Das Projekt findet an den jeweiligen Fördereinrichtungen statt, die in der Regel barrierfrei sind.

Kontakt

Melina Welscher
H-Team e.V.
Telefon 089 7473620
E-Mail welscher@h-team-ev.de
https://www.h-team-ev.de

Adresse

Plinganserstrasse 19
81369 München

Erstellt am 24.10.2014 von H-TEAM e.V.

Aktualisiert am 15.12.2014

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

  • Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

    von H-TEAM e.V. am 24.10.2014

    Hallo Frau Welscher, ich möchte mich nochmal bei Ihnen für die zwei Einheiten bedanken. Bei meinen Schülern ist doch eine Menge hängen geblieben. Mehr als ich dachte. Das Fallbeispiel ging den Schülern doch sehr unter die Haut. Ich hoffe, es hat Ihnen genau so viel Spaß gemacht. Davon gehe ich jetzt einmal aus. Würde mich freuen, wenn wir auch im nächsten Jahr den Kontakt wieder herstellen könnten. „

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.