Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Meine Deine Unsere Welt

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung

Kurzbeschreibung

Im Rahmen des Projektes Meine Deine Unsere Welt gestalten Menschen mit Einschränkungen als Experten in eigener Sache Unterrichtsstunden in Schulen und Berufsschulen. Sie diskutieren mit den Schülern das Thema Inklusion - Leben mit Behinderung in der Gemeinschaft. Sie machen in Interaktionsspielen den Schülern Behinderung erlebbar. Die Schüler und Experten sprechen offen über ihre Erfahrungen und Vorstellungen zum Leben mit Behinderung. Dabei findet ein Blickwechsel statt: Schüler lernen von Menschen mit Einschränkungen.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Die 1a Zugang Beratungsgesellschaft mbH qualifiziert Menschen mit Nachteilen und schafft interessante und herausfordernde Arbeitsplätze. Sie widmet sich besonders der Weiterentwicklung von Methoden und Materialien zur barrierefreien Kommunikation und prüft auf physische Barrierefreiheit.
Das Projekt wird unterstützt durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg.

Kontakt

Renate Betzwieser
1a Zugang Beratungsgesellschaft mbH
Telefon +49 7031 68748-33
E-Mail r.betzwieser@1a-zugang.de
http://www.1a-zugang.de

Adresse

Waldenbucher Str. 34-36
71065 Sindelfingen

Erstellt am 19.01.2015 von Steffen Müller

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.