Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Fußball und Tischtennis in der Betriebsliga Bremen

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Die Fußballmannschaft und das Tischtennis-Team des Martinsclub Bremen e.V. existieren schon seit vielen Jahren und spielen selbstverständlich auch in der Betriebsliga Bremen mit. D.h. es wird gegen Mannschaften anderer Firmen gespielt, im Ligabetrieb mit Punktesystem und Auf- und Absteigen. In der Fußballmannschaft und im Tischtennis-Team können alle mitspielen, die erwachsen sind und Lust auf sportliche Betätigung haben.
Zielgruppe:
Alle erwachsenen Fußballerinnen und Fußballer mit Lust am Sport. Die Mannschaft ist seit Jahren immer voll besetzt.
Das Angebot eignet sich von jung bis alt, als Ausgleich zum Alltag und als gute Möglichkeit, Sport zu treiben, der freizeitlich organisiert ist, aber dennoch den Charme eines Ligabetriebs hat.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Barrierefrei: sprachlich, baulich und informell. Wir werben in Leichter Sprache für die Angebote, wir bieten individuelle Unterstützung im Verstehen durch die KoordinatorInnen des m|c und Übungsleitenden vor Ort an. Die Turnhallen und der Fußballplatz im Sommer sind barrierefrei erreichbar. Informelle Unterstützungsstrukturen sind ebenfalls vorhanden, beispielsweise wird hoher Wert auf den Teamgeist und den Nichtausschluss Einzelner geachtet.

Kontakt

Petra Schürer
Martinsclub Bremen e.V.
Telefon 0421 53 747 54
E-Mail kurse@martinsclub.de
http://www.martinsclub.de

Adresse

Buntentorsteinweg 24/26
28201 Bremen

Erstellt am 16.01.2015 von Martinsclub Bremen e.V.

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.