Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Theater Thikwa

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Arbeit und Beschäftigung
Bildung und Erziehung
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Theater Thikwa ist eines der bekanntesten inklusiven Theater im deutschsprachigen Raum. 2016 feiern die Pioniere der Inklusion ihr 25-jähriges Jubiläum. Akteure mit und ohne offizielle Behinderung entwickeln und präsentieren hier Tanzperformances, Texttheater, Bewegungs- und Musiktheater, Experiment oder Zwei-Mann-Komödie. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf genreübergreifenden Formaten, die neue Arbeitsweisen und ästhetische Formen in der Zusammenarbeit zwischen behinderten und akademisch ausgebildeten Künstlern suchen.

Basis des „Bühnenwunders“ (Der Tagesspiegel) ist die bundesweit erste anerkannte Ausbildungsstätte, in der Menschen innerhalb einer Werkstatt für Behinderte (WfbM) darstellende und bildende Künste zum Beruf wählen können. Die Thikwa-Werkstatt für Theater und Kunst wird gemeinsam mit der nbw Nordberliner Werkgemeinschaft gGmbH betrieben und hat über 40 ganztägig Beschäftigte. Bei Gründung 1995 ist sie deutschlandweit Modellprojekt gewesen, das erstmalig Vollzeitarbeitsplätze für Menschen, die als geistig, psychisch oder lernbehindert gelten, im künstlerischen und Theaterbereich anbot und damit einen weithin beachteten Meilenstein in der künstlerischen Qualifizierung und Professionalisierung bedeutete.

Theater Thikwa arbeitet im besonderen Maße mit der persönlichen Eigenart und Erfahrung seiner Ensemble-Mitglieder. Für deren darstellerischen Ausdruck sucht und entwickelt Thikwa adäquate künstlerische Formen und kooperiert kontinuierlich mit Autoren, Regisseuren, Choreografen, Tänzern, Filmemachern, Schauspielern, Musikern und bildenden Künstlern.

Das Interesse an den besonderen Fähigkeiten, Denk- und Ausdrucksweisen der Thikwa-Performer wird in den letzten Jahren immer größer. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl von nationalen und internationalen Kooperationen, u.a. mit der Gruppe Monster Truck, dem Deutschen Theater Berlin, Studenten der Angewandten Theaterwissenschaften Universität Gießen, dem Moskauer Theaterstudio Kroog II oder der DanceBox Kobe. Thikwa wird überdies seit 20 Jahren international zu Gastspielen und Festivals eingeladen. Die Auftritte führten u.a. nach Japan, Korea, Polen, Russland und in die Schweiz.

Die bildnerischen Arbeiten der Thikwa-Künstler werden kontinuierlich in Galerien und Ausstellungen präsentiert und haben in den vergangenen Jahren zahlreiche Preise (Lothar-Späth-Preis u.a.) gewonnen.

In den romantischen Kreuzberger Mühlenhaupthöfen betreibt Theater Thikwa seit 2005 gemeinsam mit dem English Theatre Berlin eine eigene Spielstätte mit einer großen Bühne mit 120 Plätzen und einer Studiobühne mit 60 Plätzen. Theater Thikwa führt hier jährlich zwischen 10 und 12 verschiedene Produktionen in 70 bis 90 Vorstellungen auf. Das mit Mitteln der Lotto-Stiftung Berlin umgebaute Theater wurde 2008 als erstes komplett barrierefreies Theater Deutschlands eingeweiht.

Alle reden von Inklusion, Theater Thikwa lebt sie. 1990 beginnt auf Initiative von Christine Vogt und den Gründungsmitgliedern Hanna Näter, Gerlinde Altenmüller und Matthias Maedebach sowie Freunden und Mitarbeitern des Werkheims Zehlendorf die Geschichte von Thikwa. Die Gründer von Thikwa e.V. wollten die gemeinsame künstlerische Arbeit von Menschen mit Behinderung und nicht behinderten Künstlern fördern. 1995 erfolgte in Kooperation mit der Nordberliner Werkgemeinschaft die Gründung der Theaterwerkstatt Thikwa, um die künstlerische Arbeit von Menschen mit Behinderung zu professionalisieren. Seit 2013 leiten Nicole Hummel und Gerd Hartmann das Theater Thikwa.

Thikwa heißt auf hebräisch Hoffnung (tiqva).

Barrierefreiheit

Das eigene, ganzjährig bespielte Theater F40 ist die erste komplett barrierefreie Spielstätte Deutschlands - sowohl für Zuschauer, als auch für Akteure. Das Theater ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar (U6 Platz der Luftbrücke). Viele Inszenierungen eignen sich auch für Menschen mit eingeschränktem Seh- oder Hörvermögen. Die Begleitung von Menschen im Rollstuhl sowie schwerbehinderter Menschen mit Schwerbehindertenausweiseintrag B erhält freien Eintritt. Detaillierte Informationen sind auf der Homepage zu finden bzw. können unter 030-6146467 eingeholt werden.

Das Projekt wirkt bundesweit

Kontakt

Herbert Jordan
Theater Thikwa
Telefon 030-6146467
E-Mail herbert.jordan@thikwa.de
http://www.thikwa.de

Adresse

Fidicinstraße 40
10965 Berlin

Erstellt am 15.07.2015 von Herbert Jordan

Aktualisiert am 16.07.2015

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.