Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Barrierefreie Beratungsstelle im Sozialpädagogischen Zentrum der IFB

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Arbeit und Beschäftigung
Bildung und Erziehung
Gesundheit, Pflege, Prävention, Reha
Mobilität, Bauen, Wohnen
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Beratung und Begleitung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen

Sie haben erfahren, dass Sie, ein Angehöriger oder ein Freund eine Behinderung haben? Sie sind ratlos und wissen nicht, wer Ihnen in der nächsten Zeit mit Rat und Tat zur Seite stehen kann? Dann sind Sie in der barrierefreien Beratungsstelle der IFB-Stiftung Inklusion durch Förderung und Betreuung richtig.

In unregelmäßigen Abständen führen wir zusätzlich Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Themen durch. Mit diesem Angebot wenden wir uns an:

- Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im sozialen und pflegerischen Bereich
- Erzieherinnen und Erzieher
- Eltern, Angehörige und Freunde von Menschen mit Behinderungen
- alle Interessierten

Barrierefreiheit

Die Beratungsstelle ist barrierefrei.

Altersgruppe

  • bis 12
  • 13-20
  • 21-35
  • 36-60
  • ab 61

Das Projekt wirkt bundesweit

Kontakt

Cornelia Hanelt
IFB-Stiftung
Telefon 0611 1828384
E-Mail cornelia.hanelt@ifb-stiftung.de
http://www.ifb-stiftung.de/Beratungsstelle

Adresse

Storchenallee 2
65201 Wiesbaden

Wir bieten

Beratung und Begleitung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen.

Erstellt am 26.03.2015 von IFB e.V.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragten von allen Ansprüchen Dritter frei.