Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Stadtmuseum Kaufbeuren

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Nach der Sanierung des Stadtmuseums Kaufbeuren – mit dem Gründungsjahr 1879 eines der ältesten in Bayerisch-Schwaben – ist im historischen Altstadtgebäude auf drei Etagen seit Juni 2013 die reichhaltige Sammlung des Museums in einer neuen Konzeption zu sehen.
Die Dauerausstellung beleuchtet die Geschichte der freien Reichsstadt Kaufbeuren mit all ihren Verflechtungen in die Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Die Sammlung von etwa 300 Kruzifixen aus neun Jahrhunderten reicht von Kunstwerken aus dem kirchlichen und klösterlichen Leben bis zu Kreuzen aus dem Bereich der Volksfrömmigkeit. Besonders sehenswert ist auch der Bestand an etwa 60 protestantischen Hinterglasbildern, die in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts  in Kaufbeuren entstanden.
Eine Etage widmet sich den berühmten Personen der Stadt. Neben Ludwig Ganghofer, dessen privater Nachlass zu wesentlichen Teilen 1928 in die Sammlung kam, sind dort die Schriftstellerin Sophie la Roche und ihr Zeitgenosse Christian Jakob Wagenseil thematisiert. Zudem werden Objekte aus dem Bereich der „Allgäuer Volkskunst“, die seit 1901 im Museum ausgestellt waren, in neuem Licht präsentiert. Zur Sammlung der protestantischen Hinterglasbilder gibt es einen Multimediaführer.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Ein Aufzug erschließt alle 4 Ebenen des Museums für Menschen die auf Gehhilfen oder Rollstühle angewiesen sind.
Die Sanitäranlagen bieten einen Wickeltisch und ein behindertengerechtes WC.
Audioguides zur Dauerausstellung sind kostenlos an der Kasse erhältlich! In der Ausstellung stehen für die Besucher mobile Sitzgelegenheiten zur Verfügung.


Ab Frühjahr 2014 bietet das Stadtmuseum ein Programm und Führungen speziell für Blinde und Sehbehinderte an. So wurden im Rahmen der Neukonzeption des Stadtmuseums mit der Unterstützung des Lions-Clubs Taststationen für Blinde eingebaut, um ihnen zu ermöglichen, dass Museum in Begleitung einer sehenden Person zu "erfühlen".
Diese Taststationen werden momentan im Vermittlungsangebot „Blinde führen Blinde“ eingesetzt. Angelika Mann, Mitglied des Behindertenbeirats und selbst blind, führt anhand der in die Ausstellung integrierten Taststationen durch die Abteilung Stadtspuren und vermittelt die Geschichte der Reichsstadt Kaufbeuren.
Als Ausbau dieses Angebots plant das Museum eine Erweiterung der Taststationen durch speziell auf die Zielgruppe angepasste Audioguidestationen sowie eine Begleitbroschüre in Schwarzschrift und Braille-Schrift. Dieses Angebot soll sich künftig an blinde Besucher mit Begleitperson richten, die auf diese Weise selbstständig die Dauerausstellung erkunden können.

Kontakt


Stadtmuseum Kaufbeuren
Telefon 08341 966 83 90
E-Mail stadtmuseum@kaufbeuren.de
http://stadtmuseum-kaufbeuren.de

Adresse

Kaisergäßchen 12-14
87600 Kaufbeuren

Erstellt am 18.03.2015 von MuseumKaufbeuren

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.