Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

EIN Flensburg für ALLE!

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Wir möchten das Flensburg eine Stadt wird, in der alle Menschen mit und ohne Behinderung, als Bürger und Bürgerinnen willkommen sind und selbstverständlich ohne Barrieren am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.
Wir möchten die Bewohner für das Thema sensibilisieren und zeigen, dass Inklusion und Barrierefreiheit für ALLE Menschen gut ist.
Alte wie junge Menschen, Menschen mit Behinderung, mit Migrationshintergrund und Familien.

Was wollen wir konkret tun?
Wir wollen gemeinsam mit den Menschen mit Behinderung und den Partnern daran arbeiten, wie wir uns in Flensburg diesem Ideal nähern können.
Die Handlungsfelder des Projektes sind Freizeit und Barrierefreiheit.
Die grundlegenden Bedürfnisse von behinderten Menschen an die Freizeit unterscheiden sich nicht wesentlich zu nicht behinderten Menschen.Auch für die Menschen mit Behinderung werden die Aspekte eines positiven Freizeitbegriffs, wie Selbstbestimmung, Zugang zu Veranstaltungen und eigene Zeiteinteilung in Anspruch genommen.
Hier werden wir mit dem Projekt "EIN Flensburg für ALLE! " ansetzen und uns den Handlungsfeldern mit ihren Möglichkeiten und Herausforderungen widmen.
Wir wollen gemeinsam mit der Arbeitsgruppe der Menschen mit Beeinträchtigungen und den Kooperations - und Bündnispartnern die Nutzerfreundlichkeit von Dienstleistungen in Flensburg verbessern, sowie neue inklusive und barrierefreie Angebote entwickeln.

Folgende Kooperationspartner sind an dem Projekt beteiligt: Die Stadt Flensburg, die Mürwiker Werkstätten, die Europa Universität Flensburg und die Lebenshilfe Flensburg gGmbH.
Dazu kommen noch folgende Bündnispartner, welche das Projekt unterstützen:
TAFF (Tourismusagentur Flenbsurger Förde),bequa (Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft),SBV (Selbsthilfe Bauverein),City Flensburg ,SSF (Sydlesvigsk Foreningen), Pro Familia, Arbeiter Wohlfahrt, Wohnheim am Sender.
Eine gute Idee:Der Flensburger Pluspunkt!
Eine der ersten Ideen, die aus der Arbeitsgruppe hervorging war der Flensburger Pluspunkt.
Wir werden gemeinsam eine „inklusive Marke“ für die Stadt Flensburg entwerfen. Diese "Marke" soll für eine inklusive Haltung stehen und mit individuellen Maßnahmen umgesetzt werden.Sie kann an verschiedene öffentlichen Einrichtungen, Hotels, Gaststätten, Kinos, Geschäfte und Institutionen vergeben werden.
Hierbei geht es nicht um streng festgelegte Standards, sondern um sinnvolle und leicht umsetzbare Ideen, welche für die Menschen mit Behinderung eine selbst bestimmte Teilhabe am Leben ermöglichen.
Das dreijährige Projekt "EIN Flensburg für ALLE!" wird durch die AKTION MENSCH gefördert. Schirmherr des Projektes ist der Landesbeauftragte für Menschen mit Behinderung Schleswig-Holstein.


Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Die Menschen mit Behinderung sind während des gesamten Ablauf an den Projektaktivitäten beteiligt. Für die Arbeitsgruppen, Workshops und Treffen gibt es Ablaufpläne in leichter Sprache. Die Protokolle und Dokumentation der Treffen werden in leichter Sprache verfasst. Weiterhin wird die Internetpräsenz und die Öffentlichkeitsarbeit in leichter Sprache statt finden. Die Räumlichkeiten der Lebenshilfe Flensburg gGmbH sind barrierefrei. Bei Treffen in anderen Räumlichkeiten wird darauf geachtet, das diese Räume barrierefrei oder barrierearm sind. Die Netzwerkpartner werden, in Hinsicht auf die Umsetzung von Barrierefreiheit von Räumen und die Regeln für leichte Sprache, von uns beraten.

Weitere Informationen

Kontakt

Thorkil Nißen
Lebenshilfe Flensburg gGmbH
Telefon 0461 /31348281
E-Mail thorkil.nissen@lebenshilfe-fl.de
http://www.ein-flensburg-für-alle.de

Adresse

Mürwikerstraße 116
24943 Flensburg

Erstellt am 02.02.2015 von EFFA

Aktualisiert am 09.02.2015

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.