Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Forum Artikel 30- Inklusion in Kultur, Freizeit und Sport

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Das „Forum Artikel 30 UN-BRK/Inklusion in Kultur, Freizeit und Sport“ ist ein bundesweit einmaliger Zusammenschluss der niedersächsischen Sportverbände für Menschen mit Behinderung in Zusammenarbeit mit Organisationen der Behindertenselbsthilfe und einer Bildungseinrichtung. Die sieben Verbänden und Institutionen wollen künftig beim Thema Inklusion  „Kräfte bündeln und Menschen bewegen“. Neben Arbeit, Bildung und Wohnen ist es ein gemeinsames Anliegen, die Bedeutung von Bewegung, Sport, Freizeit und kultureller Bildung als gleichwertig in das öffentliche Bewusstsein einzubringen. Zu dem Forum gehören die folgenden Partner: Behinderten-Sportverband Niedersachsen, Gehörlosen Sportverband Niedersachsen, Special Olympics Niedersachsen, Sozialverband Deutschland, Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen, Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter, Ada-und-Theodor-Lessing-Volkshochschule Hannover.

Barrierefreiheit

Das Projekt ist an keinen Ort gebunden. Ein Ziel des Forums ist es aber, Barrieren abzubauen. Sowohl strukturelle Barrieren, als auch die in den Köpfen. Veranstaltungen unter dem Dach des Forums haben den Anspruch so barrierefrei wie möglich zu sein.

Altersgruppe

  • bis 12
  • 13-20
  • 21-35
  • 36-60
  • ab 61

Das Projekt wirkt bundesweit

Weitere Informationen

Kontakt

Jaak Beil
Behinderten-Sportverband Niedersachsen
Telefon 0511-1268-5113
E-Mail beil@bsn-ev.de
http://www.bsn-ev.de

Adresse

Ferdinand Wilhelm Fricke Weg 10
30169 Hannover

Erstellt am 11.08.2016 von BeilJ

Aktualisiert am 12.08.2016

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.