Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

ASSIST-Projekt

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

ASSIST richtet sich gleichermaßen an Menschen mit Behinderung, deren Angehörige sowie an Träger, Vereine und Gemeinden.

Ziele sind:
- Förderung der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben
- Sensibilisierung aller für die Chancen und Möglichkeiten von Inklusion im Freizeitbereich
- Erstellung einer trägerübergreifenden Datenbank mit inklusiven Freizeitangeboten auf der ASSIST-Homepage

Barrierefreiheit

Das KommIn, unser Treffpunkt für Kommunikation und Inklusion, ist barrierefrei.

Altersgruppe

  • 13-20
  • 21-35
  • 36-60
  • ab 61

Kontakt

Dina van Olfen und Monika Grosser
Hilfen zur Selbsthilfe Behinderter e. V.
Telefon 05921-7138281
E-Mail grosser@assist-projekt.de
http://www.assist-projekt.de

Adresse

Lingener Str. 5
48529 Nordhorn

Wir bieten

Wir unterstützen Menschen mit Behinderung und deren Angehörige bei der Suche nach und der Teilnahme an inklusiven Freizeitangeboten.

Wir beraten und unterstützen Vereine, Träger sowie Gemeinden bei der Entwicklung und Durchführung von inklusiven Freizeitangeboten.

In unserer Datenbank können Menschen mit Behinderung sich über inklusive Freizeitangebote in der Grafschaft Bentheim informieren.

Wir suchen

Wir suchen FreizeitASSISTentInnen, die ehrenamtlich Menschen mit Behinderung in ihrer Freizeit begleiten und unterstützen, wo Unterstützung benötigt wird.

Erstellt am 29.01.2016 von ASSIST

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.