Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

ALLES MUSS RAUS! - Theater/Musik/Fest

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Das ALLES MUSS RAUS! Straßentheater- und Musikfestival gibt es seit 2007 in Kaiserslautern. Mehrere hundert Künstler*innen mit und ohne Behinderungen aus vielen Ländern machen jedes Jahr die Straßen und Plätze in der Innenstadt zur riesigen Bühne und gestalten ein großes Fest der Begegnung. Außerdem gibt es künstlerische Mitmachaktionen für die Besucher*innen. Mittlerweile ist das einzigartige Fest aus dem Kulturkalender der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Mehr erfahren Sie auf:
http://bit.ly/alles-muss-raus-programm
http://bit.ly/alles-muss-raus-fotoblog

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Die Spielorte im öffentlichen Raum sind weitgehend berollbar, in der Altstadt gibt es auf einigen Strecken Kopfsteinpflaster. Es gibt einen rollstuhlgerechten Toiletten-Container am Stiftsplatz. Zugang und Toiletten in der Fruchthalle sind rollstuhlgerecht. Die örtliche Gastronomie ist teilweise barrierefrei zugänglich.

Altersgruppe

  • ohne Einschränkung

Kontakt

Andreas Meder
Lebenshilfe gGmbH Kunst und Kultur
E-Mail info@alles-muss-raus-festival.de
http://bit.ly/alles-muss-raus-programm

Adresse

Drechslerweg 25
55128 Mainz

Wir bieten

- inklusives Straßentheater aus ganz Europa
- viele Musikaufführungen mit internationalen Gästen
- tolle Mitmach-Aktionen für Besucher*innen
- jedes Jahr drei Tage lang Spaß und Begegnung

Erstellt am 05.07.2017 von lhkunstkultur

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.