Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Schule für alle Neuzelle

Durchschnitts-Bewertung: 4 von 5 Sternen

(1 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung

Kurzbeschreibung

Die Schule entwickelt sich seit August 2011 zu einer Schule für alle, in dem sie den Weg der "umgekehrten" Inklusion von einer Förderschule für Kinder und Jugendliche mit geistiger Behinderung hin zu einer Grundschule geht. Derzeitig befindet sie sich noch im Aufbau und wird einmal jahrgangshomogen und einzügig von der 1. - 6. Klasse ein inklusives Lernangebot unterbreiten. Darüber hinaus soll es auch weiter individuelle Angebote für Jugendliche mit geistiger Behinderung geben. Die Erfahrungen im gemeinsamen Unterricht bereichern alle am Lernprozess Beteiligten sehr.

Barrierefreiheit

Das Schulgebäude wird seit mehreren Jahren Schritt für Schritt nach barrierefreien Kriterien umgestaltet. Dabei spielen neben Aspekten wie Ebenerdigkeit auch leichte Sprache und die grundsätzlichen Orientierungsmöglichkeiten im Gebäude eine Rolle.

Kontakt

Frau Dr. Fiedler
St. Florian-Stiftung
Telefon 033652/82589-31
E-Mail schule@st-florian-stiftung.de
http://www.schule-für-alle.de

Adresse

Frankfurter Str. 3a
15898 Neuzelle

Erstellt am 28.08.2014 von schulefüralle

Aktualisiert am 01.09.2014

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

  • Durchschnitts-Bewertung: 4 von 5 Sternen

    von BeWiEm am 13.11.2014

    Eine Schule für alle sollte nicht nur auf dem Papier stehen. Mit der Einrichtung in Neuzelle ist nicht niur ein erster Schritt getan, es zeigen sich positive Ergebnisse im täglich Vollzug des gemeinsamen Lernens. Eine solche Inititative verdient Beachtung und Lob.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.