Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Jugendfeuerwehr auf Inklusionskurs

Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

(1 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Schriftzug "Jugendfeuerwehr auf Inklusionskurs", darüber zwei Figuren aus Kreisen

Kurzbeschreibung

In dem Projekt geht es um die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen bei der Jugendfeuerwehr. Wir möchten Möglichkeiten der Inklusion von Kindern und Jugendlichen in die Jugendfeuerwehren sichtbar machen und Strukturen aufbauen, welche die Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen positiv unterstützen können. Auf der anderen Seite ist es aber auch Ziel aufzuzeigen, wo die Jugendfeuerwehr an Grenzen stößt.

Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche von 10 - 27 Jahre. Das Projekt ist am 01. Mai 2014 gestartet und hat eine Laufzeit von drei Jahren, bis zum 30.04.2017.

Die Deutsche Jugendfeuerwehr hat sich in der Vergangenheit bereits mit dem Thema beschäftigt und Empfehlungen ausgesprochen. Diese Erkenntnisse möchten wir auf Landesebene (Rheinland-Pfalz) ausbauen.

Hierzu wird es sogenannte Modellstandorte geben. An diesen werden ausgewählte Kreis-/ oder Stadtjugendfeuerwehren mit Unterstützung von Experten gecoacht.  Des Weiteren werden an den Modellstandorten sogenannte "Inklusionspaten - Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz" ausgebildet. Im Rahmen dieser Ausbildung werden Jugendliche auf die Patenschaft innerhalb der Jugendfeuerwehr für einen Jugendlichen mit Beeinträchtigungen vorbereitet.  Das Thema Inklusion wird in die Jugendleiter Card Ausbildung mit einfließen.

Die Inhalte des Projekts wurden von Dipl.-Päd. Meike Kurtz entwickelt und ausgearbeitet.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

keine Angaben

Weitere Informationen

Kontakt

Meike Kurtz
Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz
Telefon 0261/97434-50
E-Mail kutz@jf-rp.de
http://www.jf-rp.de/inklusion/

Adresse

Lindenallee 41-43
56077 Koblenz

Erstellt am 17.09.2014 von Jugendfeuerwehr RLP

Aktualisiert am 19.09.2014

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

  • Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

    von Matthias Rösch am 18.09.2014

    Das ist ein hervorragendes Projekt für die Inklusion von Anfang an. Als Landesbeauftragter für die Belange behinderter Menschen freue ich mich auf viele weitere inklusive Projekte von Sportvereinen, Musikgruppen, Jugendarbeit und, und, und ... in unserem Land. Viel Erfolg für das Vorhaben! Matthias Rösch

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.