Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Café Vielfalt - inklusiver Genuss

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Arbeit und Beschäftigung

Kurzbeschreibung

Im Café Vielfalt der Stiftung Eben-Ezer in Lemgo arbeiten behinderte und nicht behinderte Menschen gemeinsam in Küche und Service. Das Café ist täglich von 9:00 bis 18:00 geöffnet. Die Spezialität sind hausgebackene Kuchen und Torten. Alle Speisen werden frisch, mit regionalen Produkten und solchen aus dem Fair Trade Sortiment zubereitet. Das Café hat sich als Ausbildungsstätte für Menschen mit Handicap einen Namen gemacht. Seit 2010 ist das Café in der Fußgängerzone der Alten und Hansestadt Lemgo ein beliebter Treffpunkt und Veranstaltungsort für Menschen mit und ohne Behinderungen. Hier wird Inklusion gelebt. Das Café Vielfalt verbindet historische Bausubstanz aus dem 17. Jahrhundert mit modernen Elementen und hat dadurch besonderes Flair. Der Saal und die benachbarte Kunstwerkstatt der Stiftung eignen sich für Feiern bis zu 50 Personen. Auch als Forum für Kleinkunst, Comedy. Kabarett und Musik hat das Café Vielfalt einen Namen.      

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Das Café ist Barriere frei. Zum höher gelegenen Saal und zu den Toiletten führt ein Fahrstuhl. Das geschulte Team leistet auch im übertragenen Sinn einen Beitrag zur Barrierefreiheit.

Kontakt

Ina Meise-Laukamp
Stiftung Eben-Ezer
Telefon 05261 215 4300
E-Mail info@cafe-vielfalt-lemgo.de
http://www.cafe-vielfalt-lemgo.de

Adresse

Mittelstraße 6
32657 Lemgo

Erstellt am 10.10.2014 von Liliane Herbstzeit

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.