Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

CAP Rotach - die inklusive und barrierefreie Ferienanlage am Bodensee

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Arbeit und Beschäftigung

Kurzbeschreibung

Die CAP Integrations gGmbH betreibt seit 2003 am Ufer des Bodensees in Friedrichshafen eine barrierefreie Ferienanlage mit Campingplatz, Pension und Restaurant. 2013 wurde sie um den Unternehmensbereich „Lädine-Schiffahrtsbetrieb“ in Immenstaad erweitert; im Juni 2014 wurde zudem ein 3-Sterne-Hotel in Betrieb genommen.

CAP steht für Chancen,  Arbeit,  Perspektiven. Die Ferienanlage CAP-Rotach wird als Integrationsunternehmen nach § 132 SGB IX geführt. Der Auftrag des Unternehmens ist die Schaffung und dauerhafte Sicherung von Arbeitsplätzen  für anerkannt schwerbehinderte Menschen. Ferner werden Praktika zur Qualifizierung in den Bereichen Gastronomie, Housekeeping und Gartenpflege angeboten. Träger des Unternehmens sind die KBF gGmbH Mössingen und der „Verein für Sozialpädagogisches Segeln eV.“ Reutlingen/Konstanz.

Soviel zur Theorie – nun zur Praxis:

Unternehmensbereiche

Der Campingplatz bietet Platz für 40 Wohnwagen und Wohnmobile sowie für ca. 40 Zeltplätze. Außerdem stehen 5 Miethütten mit insgesamt 18 Betten zur Verfügung.

Die Pension umfasst 14 Ferienzimmer, davon 4 Doppelzimmer mit Dusche/WC, und ein Appartement mit Dusche/WC und kleiner Küchenzeile. Weitere 9 barrierefreie Zimmer mit einem Gemeinschaftsbalkon, einem Aufenthaltsraum/Küche und großen rollstuhlgerechten  Naßzellen auf Etage sind besonders für Gruppenfreizeiten konzipiert.

Das Restaurant mit Seeblick bietet im Innenbereich Platz für 65 Gästen; auf der überdachten Terrasse finden bis zu 30 Personen Platz; auf der Sonnenterasse weitere 30 Gäste.

Das Hotel umfasst 7 Doppelzimmer und 3 Familien-Komfortzimmer mit Balkon zur Seeseite, ein Fernseh- und Besprechungzimmer sowie einen Seminar- und Veranstaltungsraum für  50 Personen.

Die Lädine in Immenstaad ist der Nachbau eines historischen Lastenseglers. Mit 17 m Länge und 60 qm Segelfläche bietet sie Platz für 55 Passagiere. Im Sommer werden Rundfahrten, Charterfahrten für Betriebsfeste und Familienfeiern sowie naturkundliche Fahrten durchgeführt. Die Lädine fährt von Ostern bis Mitte Oktober.

Der Campingplatz ist von April bzw. Ostern bis Ende Oktober geöffnet; die Pension, das Restaurant und das Hotel sind ganzjährig geöffnet.

Beschäftigungsstruktur

Die Stammbelegschaft (Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis) besteht aus 20 Personen, davon 12 Personen mit einer anerkannten Schwerbehinderung. Die Beschäftigungsverhältnisse sind  sozialversicherungspflichtig; die Entlohnung entspricht der ortsüblichen bzw. branchenüblichen Vergütung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Schwerbehinderung sind in allen Unternehmensbereichen: Verwaltung, Rezeption, Reinigung, Gastronomie, Gartenpflege und im  Schiffahrtsbetrieb der CAP beschäftigt.

Gästestuktur und Zielgruppe

Die Ferienzimmer in der Pension werden überwiegend genutzt für Gruppenfreizeiten von sozialen Einrichtungen, Schulen für Körper- und Mehrfachbehinderte und für Schullandheimaufenthalte.

Die Zimmer im Hotel werden bevorzugt von Messegästen sowie von Individualurlaubern mit und ohne Handicap gebucht. Im Bedarfsfall können Pflegeleistungen durch einen ambulanten Pflegedienst vermittelt werden.

Was zeichnet diese Ferienanlage aus bzw. wodurch hebt sich von anderen Ferienanlagen ab:

Inklusion vollzieht sich hier auf zwei Ebenen:
- Menschen mit und ohne Handicap arbeiten zusammen in einem Betrieb;
- Menschen mit und ohne Handicap verbringen ihren Urlaub gemeinsam in einer Ferienanlage.

Auszeichnung der CAP unter anderem:
- Mutmacher der Nation
- Innovationpreis Integration vom Sozialministerium Baden-Württemberg und vom
Kommunalverband für Jugend und Soziales

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Die komplette Ferienanlage ist barrierefrei angelegt für Rollstuhlfahrer und Gäste mit einer Gehbehinderung.

Die Sanitäranlagen des Campingplatzes verfügen über je zwei behindertengerechte Bäder/WC im Damen- und Herrenbereich und einen Pflegeraum.  Zudem stehen noch zwei behindertengerechte Mietbäder zur Verfügung, die individuell angemietet werden können.

In der Pension erreichen Sie alle Zimmer auch mit dem Fahrstuhl.
9  der 14 Zimmer in der Pension befinden sich auf einer Etage; sie sind ausgestattet mit je zwei Einzelbetten; davon 5 Zimmer mit Pflegebetten. Die rollstuhlgerechten Bäder und WCs befinden sich auf der Etage. Sie sind ausgestattet mit Klappsitzen und beidseitigen Stützklappgriffen an der Toilette.

Das Hotel verfügt über 7 Doppelzimmer und 3 Komfortzimmer. Alle Zimmer sind ebenfalls mit dem Fahrstuhl zu erreichen. Die Komfortzimmer sind ausgestattet mit je einem Pflegebett und einem normalen Bett. Die Betten können im Bedarfsfall soweit auseinandergeschoben werden, damit der Zugang für die Pflege von beiden Seiten möglich ist.  
Unseren Gästen im Hotel und in der Pension wird auf  Wunsch ein Duschstuhl zur Verfügung gestellt. Ebenfalls steht unseren Gästen ein Lifter zur Verfügung. Die Kosten für die Nutzung werden individuell über das Sanitätshaus direkt abgerechnet.

Das Restaurant ist sowohl von der Pension als auch vom Hotel barrierefrei erreichbar. In der Pension erreichen Sie das Restaurant bequem mit dem Aufzug. Vom Hotel ist der Übergang in das Restaurant ebenerdig und stufenlos. Die Tische im Restaurant sind mit dem Rollstuhl unterfahrbar.

Alle Zugangstüren haben eine Mindestbreite von 90 cm. Die Aufzüge haben eine Kabinenbreite von mindestens 110 cm und bieten ausreichend Platz auch für größere Rollstühle.

Der Lastensegler Lädine ist im Heimathafen Immenstaad über eine rollstuhltaugliche Gangway zugänglich. Die Toilette ist mit Haltegriffen versehen und erfordert eine Restmobilität von ca. 5 Schritten.

Kontakt

Petra Fricker
CAP Integrations gGmbH
Telefon 07541 700 777 11
E-Mail p.fricker@cap-rotach.de
http://www.cap-rotach.de

Adresse

Lindauer Straße 2
88046 Friedrichshafen

Erstellt am 28.10.2014 von CAP

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.