Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Urlaub für ALLE

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Gesundheit, Pflege, Prävention, Reha
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Auf der Halbinsel Nordstrand in Nordfriesland können Menschen mit Behinderungen in unserem Hause Urlaub machen. Wir bieten eine individuelle Betreuung und Unterstützung an, die stunden-,tage- oder wochenweise genutzt werden kann . Durch den Aufenthalt bei uns, können zeitgleich alle Angehörigen selbst einmal Urlaub machen, von ihrem oft "Rund-um-die-Uhr-Job" als pflegendes Familienmitglied. Dieses natürlich an einem Ort Ihrer Wahl, oder auch in der näheren Umgebung , sodass auf Wunsch auch nur eine Teilzeitbetreuung stattfinden kann, damit die restliche Familie z.B. einmal Unternehmungen tätigen kann, welche mit dem behinderten Familienmitglied evtl. schwierig wären. Wir sind offen für jeden Menschen-unabhängig von Alter und der Schwere seiner Behinderungsform. Meist gibt es eine Möglichkeit der Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse. Schauen Sie doch einmal auf unsere Homepage  :  www.ole-school.de  Hier beschreiben wir ausführlicher unser Projekt.

Barrierefreiheit

In unserem Hause sind behindertengerechte Sanitärräume. Die Einzelzimmer sind auf Wunsch mit elektrischen Pflegebetten ausgestattet. Bei Bedarf kann ein Patientenhebelifter genutzt werden.

Altersgruppe

  • bis 12
  • 13-20
  • 21-35
  • 36-60
  • ab 61

Kontakt

Karen Brauer
"Ole School"
Telefon 01623404947
E-Mail karen-brauer@t-online.de
http://www.ole-school.de

Adresse

Süden 2
25845 Nordstrand

Wir bieten

Betreuung , Pflege , Beschäftigung , Förderung , Beratung , Entlastung

Erstellt am 05.07.2015 von Fiegeliensch

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragten von allen Ansprüchen Dritter frei.