Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

InSpo – Inklusion in Sport

Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

(1 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

InSpo ist ein Modellprojekt des Landes Bremen und Teil des kommunalen Teilhabeplans Bremerhavens.

Es hat das Ziel die Inklusion behinderter Menschen in Sport zu fördern und setzt so Artikel 30 (5) der UN-Behindertenrechtskonvention, in dem die gleichberechtigte Teilhabe an Sportaktivitäten explizit festgeschrieben wird. Das langfristige Ziel ist, dass behinderte und nichtbehinderte Menschen gemeinsam Sport treiben.

Das InSpo-Projekt entstand im November 2013 aus einem Deputationsbeschluss der Deputation Wirtschaft, Arbeit und Häfen. Im Rahmen von InSpo sollte 7 arbeitslosen schwerbehinderten Akademikern der Zugang zum ersten Arbeitsmarkt (2 im öffentlichen und 5 im sportlichen Bereich) ermöglicht werden, indem sie das Projekt gestalten und koordinieren.

Durch die Zusammenarbeit mit Sportvereinen und –Verbänden sowie Behindertenvertretungen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene sollen nicht nur die Inklusion in Sport gefördert werden sondern auch ein Netzwerk für Erfahrungsaustausch und Kooperation entstehen, das auch nach Projektabschluss weiter bestehen bleiben soll.

Eine der Stellen wurde bei dem Magistrat der Stadt Bremerhaven beim Amt für Menschen mit Behinderung eingerichtet. Seit Anfang Juli 2016 koordiniert Frau Schubert von dort aus, in enger Zusammenarbeit mit dem Amtsleiter, der gleichzeitig der kommunaler Schwerbehindertenbeauftragter ist, das Modellvorhaben für den Raum Bremerhaven.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Das Büro ist vollständig barrierefrei erreichbar. Die barrierefreie Erreichbarkeit der kooperierenden Partner variiert. Alle interessierten Menschen sind willkommen.

Altersgruppe

  • bis 12
  • 13-20
  • 21-35
  • 36-60
  • ab 61

Projektablaufdatum: 31.12.2018

Kontakt

Frau Schubert
Amt für Menschen mit Behinderung Bremerhaven
E-Mail Maleike.Schubert@magistrat.bremerhaven.de

Adresse

Barkhausenstraße 22
27568 Bremerhaven

Wir bieten

- Unterstützung und Beratung für Sportvereine und -Verbände sowie Bwhindertenvertretungen und alle anderen Interessierte  

- Information der Öffentlichkeit

- Vernetzung und Austausch auf kommunaler Landes- und Bundesebene

Wir suchen

- Interessierte behinderte und nichtbehinderte Sportler, Sportvereine und -Verbänden sowie andere Kooperationspartner

- Austausch mit inklusiven Sportangeboten

Erstellt am 22.07.2016 von Schubert

Aktualisiert am 21.02.2017

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

  • Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

    von HLiedtke am 21.02.2017

    Ein tolles, wenn auch längst überfälliges, Projekt. Endlich wird etwas dafür getan, dass über Inklusion nicht nur gesprochen wird, sondern ,dass konkrete Schritte dahin unternommen werden. . Durch die Arbeit des Projekts werden Berührungsängste abgebaut und neue Möglichkeiten zur Inklusion in Sportgruppen und Vereinen geschaffen. Ein Projekt, das notwendig ist und zeitlich unbegrenzte Unterstützung verdient!

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.