Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Blindenfußballteam Würzburg: "Miteinander kicken ohne zu kucken"

Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

(2 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Fußballer in blauen oder weißen Trikots stehen und kniehen vor einem Fußballtor und strecken jubelnd die Hände nach oben.

Kurzbeschreibung

Blindenfußballteam Würzburg: "Miteinander kicken ohne zu kucken“ ist ein Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, die rasante Sportart Blindenfußball überregional bekannt zu machen. Das Blindenfußballteam von Vitalsportverein (VSV) und Berufsförderungswerk (BFW) Würzburg gibt es seit 2006, die Mannschaft ist Gründungsmitglied der Blindenfußball-Bundesliga. Wir haben gemerkt, dass viele Sehende die Leistungsfähigkeit und Selbständigkeit von blinden Menschen unterschätzen: im Alltag, im Beruf und im Sport. Blindenfußball leistet einen wertvollen Beitrag, diese Vorbehalte abzubauen. Unser Projekt „Blindenfußballteam Würzburg: Kicken ohne Kucken“ läuft seit 2006 bis heute mit wachsendem Erfolg.

Wie funktioniert Blindenfußball?
Gespielt wird Blindenfußball mit fünf Spielern pro Team auf ein handballgroßes Feld und Handballtore. Es gibt einen sehenden Torwart und vier blinde Feldspieler, die den Ball ausschließlich über die darin befindlichen Schellen orten. Vor dem Spiel werden alle Feldspieler durch Augenpflaster und Schwarzbrillen auf ein Sehvermögen von null gebracht. Dirigiert werden die blinden Kicker während des Spiels durch die Kommandos ihres sehenden Torwarts und zwei Guides, die außerhalb des Spielfelds Zurufe geben. Wichtig sind die beiden Längsbanden, an denen sich die blinden Fußballer orientieren. An der Bande spielen sich oft eishockeyähnliche Zweikämpfe ab. Um ein häufiges Zusammenprallen zu vermeiden, muss der ballführende Spieler vom Gegner mit dem Wort „Voy“ vorgewarnt werden. Ein „Fehlendes Voy“ wird mit einem Freistoss bestraft.  
Was tun wir, um den Sport bekannter zu machen?
Wir spielen seit 2006 als einziges Team aus Bayern in der Blindenfußball-Bundesliga. Die Spieltage der Bundesliga finden seit 2008 auch auf eigens aufgebauten Kunstrasen-Arenen mitten in Heidelberg, Mainz oder Stuttgart statt. Hier gelingt es uns mit allen anderen Teams der Bundesliga, die Sportart Blindenfußball einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen. Durch Workshops an Universitäten und Schulen gelingt, dass sehende Fußballer unter der Schwarzbrille die Faszination – und die Herausforderungen – von Blindenfußball hautnah erfahren. In der Regel wächst der Respekt von Sehenden vor blinden Fußballern noch mehr, wenn sie eine Trainingseinheit mit unserem Bundesliga-Team absolvieren. Beim inklusiven Sportfest „NoLimits“ konnten wir unsere Fähigkeiten gegen eine Prominentenmannschaft unter Beweis stellen. Die Bekanntheit von Blindenfußball steigern wir zudem durch unser Homepage http://www.teamwuerzburg.de/ , unsere Facebook-Seite https://www.facebook.com/BlindenfussballWuerzburg , unsere deutschlandweit einmalige Blindenfußball-App, Trainingseinheiten mit prominenten Gästen und kontinuierliche Öffentlichkeitsarbeit.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Unser Ziel ist es, die faszinierende inklusive Sportart Blindenfußball deutschlandweit bekannt zu machen. Viele sehende Menschen können sich nicht vorstellen, dass man blind richtig gut Fußball spielen kann. Wir zeigen ihnen unter anderem auf

www.teamwuerzburg.de

und aktiv bei jedem Blindenfußball-Spieltag, wie gut das klappt. Das Schöne daran: Blinde, sehbehinderte und sehende Spieler machen beim Blindenfußball „gemeinsame Sache“. Es geht nicht ohne blinde Spieler, es auch geht nicht ohne sehende Torhüter und sehende Guides. Es geht aber sehr gut im Team. Nichtbehinderte und behinderte Menschen machen gemeinsame Sache. Das möchten wir vermitteln.    

Kontakt

Marcus Meier
Inklusives Blindenfußballteam von VSV und BFW Würzburg
Telefon 0931 9001-0
E-Mail marcus.meier@bfw-wuerzburg.de
http://www.teamwuerzburg.de

Adresse

Helen-Keller-Straße 5
97209 Veitshöchheim

Erstellt am 02.12.2014 von BFW und VSV Würzburg

Aktualisiert am 10.12.2014

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.