Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

IGS Linden

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung

Kurzbeschreibung

Die IGS Linden ist eine öffentliche inklusiv arbeitende Ganztags-Gesamtschule mit Oberstufe in Niedersachsen und unterrichtet Kinder von der 5. bis 13. Jahrgangsstufe. Im Jahr 2009 hat sie es in die Vorauswahl des Jakob Muth-Preises für inklusive Schule geschafft.

Besondere Stärken sieht die IGS Linden in der multiprofessionellen Zusammenarbeit zwischen Regelschul- und Förderschullehrkräften durch Teamteaching, welche auf das Merkmal „Verlässliche Strukturen“ einzahlt, und in der durchschnittlichen Beschulung von 4 SuS pro Klasse im inklusiven Unterricht der 5. bis 9. Klasse, in dem das Merkmal „Schulpraxis auf dem Prüfstand“ besonders gut abgebildet wird. Außerdem sieht die Schule ihre Stärken in der Definition als kulturelle Schule, welche auf das Merkmal „Enge Zusammenarbeit von Schulleitung und Kollegium“ einzahlt.

Kurze Informationen zu den Highlights der Arbeit finden Sie unter „Wir bieten“; eine ausführliche Beschreibung ist auf der Homepage unter: www.igs-linden.de zu finden.

Nähere Informationen zum Jakob Muth-Preis und zu den Sieben Merkmalen guter inklusiver Schule finden Sie unter www.jakobmuthpreis.de und  www.jakobmuthpreis.de/sieben-merkmale/.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

wird noch nachgetragen.

Altersgruppe

  • bis 12
  • 13-20

Kontakt

Herr Peter Schütz
IGS Linden
Telefon 0511 16845602
E-Mail igs-linden@hannover-stadt.de
http://www.igs-linden.de

Adresse

Am Lindener Berg 11
30440 Hannover

Wir bieten

1. Verlässliche Strukturen

-Professionalisierung durch externe Unterstützung/Supervision
-Reflexion der eigenen Arbeit (Lehrerrolle, Haltung und Aufgabenverteilung)

Multiprofessionelle Zusammenarbeit - Regelschullehrkräfte und Förderschullehrkräfte arbeiten im Teamteaching zusammen

2. Schulpraxis auf dem Prüfstand

-Kommunikation
-Akzeptanz
-Reflexion

Alle Klassen von 5 bis 9 unterrichten inklusiv, durchschnittlich 4 inklusiv beschulte SuS pro Klasse (6 zügig).

3. Enge Zusammenarbeit von Schulleitung und Kollegium

-Schulleben
-Rhythmisierung

Kulturelle Schule

Erstellt am 29.08.2017 von JMP_Inklusionslandkarte

Aktualisiert am 29.08.2017

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.