Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Erlebte Inklusive Sportschule (EISs)

Durchschnitts-Bewertung: 4 von 5 Sternen

(2 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

EISs ist ein Projekt des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband (BVS) Bayern e.V. mit dem Ziel, inklusive Kindersportgruppen im Vorschul- und Grundschulalter in Sportvereinen zu initiieren. Projektstart war im Januar 2009.
Das inklusive Sporttreiben soll zum Einen das wohnortnahe Sporttreiben auch von Kindern mit Handicap ermöglichen, andererseits durch die Einbeziehung von z.B. Familienangehörigen, Kooperation mit anderen Sportvereinsgruppen, Kindergärten und Schulen Vorurteile gegenüber Menschen mit Handicap vorzubeugen und abzubauen.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Barrierefreie Sportstätten.

Weitere Informationen

Kontakt

Annette Plessl
BVS Bayern e.V.
Telefon 089-544 189-13
E-Mail inklusion@bvs-bayern.com
http://www.bvs-bayern.com/Inklusionssport/EISs/

Adresse

Georg-Brauchle-Ring 93
80992 München

Erstellt am 14.10.2014 von BVS Bayern Inklusion

Aktualisiert am 08.11.2017

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

  • Durchschnitts-Bewertung: 4 von 5 Sternen

    von Stützpunkt am 06.09.2017

  • Durchschnitts-Bewertung: 4 von 5 Sternen

    von BBSD am 30.03.2015

    Es ist sehr Lobenswert jeder Mögliche Aktionen für die Inklusion zu Fördern, damit Menschen mit Behinderung ihrer Leben als Vollmitglied der Gesellschaft anerkannt zur werden bzw. erleben.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.