Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Jugendbildungsstätte Königsdorf wird barrierefrei!

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung
Mobilität, Bauen, Wohnen
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Die Modernisierungsmaßnahmen in der oberbayerischen Jugendbildungsstätte Königsdorf haben begonnen! Die Barrierefreiheit im Tagungshaus wird durch einen Lift, angepasste Rampen, Beschilderung u.v.m. verbessert.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Ein Lift im Tagungshaus, neue rollstuhlgerechte WC-Einheiten auf jedem Stockwerk, automatische Türöffnungen, angepasste Lichtschalterhöhen, Türbreiten u.v.m. verbessern das Tagungshaus der Jugendbildungsstätte. Kombiniert mit den barrierefreien Übernachtungszimmern bietet die Jugendbildungsstätte beste Bedingungen für Seminare und Freizeiten für Gruppen inklusive Menschen mit Einschränkungen.

Altersgruppe

  • bis 12
  • 13-20
  • 21-35
  • 36-60

Projektablaufdatum: 31.12.2050

Das Projekt wirkt bundesweit

Kontakt

Roland Herzog
Jugendsiedlung Hochland
Telefon 08041-7698-0
E-Mail info@jugendsiedlung-hochland.de
http://www.jugendsiedlung-hochland.de

Adresse

Rothmühle 1
82549 Königsdorf

Wir bieten

Moderne Seminarräume inkl. Übernachtung und Verpflegung für Gruppen inklusive Menschen mit Behinderung für Seminar- unf Freizeitaufenthalte. Zeitgemäße Medientechnik und naturnahe Erlebnisräume mit außergewöhnlichen Lernorten.

Erstellt am 27.01.2016 von Jugendsiedlung

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.