Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

FERIENBETREUUNG FÜR KINDER MIT EINEM HANDICAP

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Der OSC bietet bereits seit längerem eine verlässliche Ferienbetreuung in Form von Camps (Sportcamp, Naturcamp, Sportkidsz...) für Kinder von 5-10 Jahren an. Die Betreuungszeit findet von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt.
Seit den Osterferien 2014 dürfen wir Inklusion bei uns im Verein erleben.
Aber was heißt dies genau?
Es steht in jedem Camp ein Platz für ein Kind mit Förderbedarf und/oder ein Platz für ein Kind mit einem Handicap für die Ferienbetreuung zur Verfügung.
In diesen Camps nehmen wir bis zu 30 Kinder auf. Alle Kinder sind dann auch pro Tag 8 Stunden zusammen. Hierbei wird nicht nur Sport zusammen betrieben, sondern es wird auch gebastelt, gemalt und zusammen gegessen. Hier wird Inklusion den ganzen Tag bei uns gelebt, 5 Tage die Woche.
Bei unseren Camps melden sich die Kinder (Grundschulalter) ebenso wie alle anderen Kinder aus dem Camp auch mit einem Anmeldeformular an. Die Kosten sind selbstverständlich bei allen Kindern gleich.
Im Vorfeld führen wir Gespräche mit den Eltern eines Kindes mit einem Handicap und wir treten auch in Kontakt mit dem Kind.
So dass eine gute Betreuung für das Kind im anschließend laufenden Camp besteht.
Nun die Frage: Woher kam die Idee?
Da wir in nächster Umgebung die Montessori Schule (Förderschule mit dem Schwerpunkt Geistige Entwicklung) angegliedert haben, wuchs der Wunsch, diese Kinder auch bei den bunten Camps während der Ferienzeit zu integrieren. Somit setzte sich Sandra Haßelmann (Leitung des Kindersportzentrums des OSC) mit dem Familienbüro der Stadt Osnabrück zusammen, um eine eventuelle Unterstützung zu erhalten, um das Projekt starten zu können.
Das Ergebnis:
Wir kooperieren seit drei Jahren mit der Stadt Osnabrück bzw. mit dem Familienbüro. Hierdurch werden wir vermittelt und hierdurch erhalten wir auch unsere finanzielle Unterstützung.
Ebenso kooperieren wir mit umliegenden Schulen, um unser Angebot bewerben zu können.
Im Jahr finden in der Regel 7 Camps statt. Dieses Inklusionsangebot wird in den kommenden Jahren auf jeden Fall weiter angeboten.
Denn, so wird unser Vereinsleben noch bunter.
Auf diese Art und Weise möchten wir Inklusion in unserem Verein leben und erleben.



Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Unsere Camps finden in der Regel auf unserem Gelände des OSC an der Hiärm-Grupe-8 in 49080 Osnabrück statt.
Eine Ausnahme bildet das Naturcamp. Hierbei werden die angrenzenden Wälder und Felder erkundet.
Aber auf unserem Gelände können sich Menschen mit Behinderungen barrierefrei bewegen. Auch wenn ein Rollstuhl benötigt wird.
Gerne nutzen wir auch die Hallen, die in unserem Kindersportzentrum auf 3 Etagen verteilt sind. Hier existiert aber ein Fahrstuhl, so dass diese Hallen auch ohne Komplikationen zu erreichen sind.

Altersgruppe

  • bis 12

Kontakt

Sandra Haßelmann
OSC, KidsZ
Telefon 0541 580577729
E-Mail hasselmann@osnabruecker-sportclub.de
http://kidsz@kidsz.info

Adresse

Hiärm-Grupe-Str. 8
49080 Osnabrück

Wir bieten

Gerne biete ich Unterstützung bei der Organisation und bei der Beratung der Gründung eines solchen Camps an.

Wir suchen

Gerne erhalten wir eine Förderung für die Erhöhung des Betreuungsschlüssels, so dass wir ggf. zwei oder drei Kinder mit Handicap pro Camp aufnehmen können.
Gerne erhalten wir eine Förderung für die Erstellung eines Snoezel Raumes, um die Betreeuung der Kinder mit einem Handicap noch besser umsetzen zu können.
Ebenfalls freuen wir uns über einenn Kooperationspartner für die unterschiedlichsten Belange (finanzielle Unterstützung, personelle Unterstützung).

Erstellt am 13.10.2017 von Hasselmann

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.