Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

trauminsel47drei e. V

Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

(1 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Mobilität, Bauen, Wohnen

Kurzbeschreibung

Inklusives Wohnen in eigener Häuslichkeit auch für Menschen mit schweren kommunikativen Beeinträchtigungen und 24 Stunden Assistenz/Pflegebedarf durch persönliche advokatorische  Assistenz. Derzeit modellhaft bei einer nicht sprechenden Frau mit Autismusspektrumstörung und Pflegestufe III, hilflos, Besonderer Betreungsbedarf anerkannt, GdB 100.

Barrierefreiheit

Dauerhafte Möglichkeit der autistischen Frau mit der Methode der  Gestützten Kommunikation schriftlich zu kommunizieren durch ausgebildete Kommunikationsassistenz.

Kontakt

Elke Klein
trauminsel47drei e. V.
Telefon 0821 715153
E-Mail klein-elke-trauminsel@t-online.de
http://www.trauminsel47drei.de

Adresse

Humboldtstr. 37 a
86167 Augsburg

Erstellt am 24.09.2014 von Elke Klein

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

  • Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

    von aspiangel am 28.09.2014

    Dieses Projekt ist für mich deshalb so beeindruckend, weil es ganz individuell zugeschnitten ist. Ich konnte bei einer Vorstellung im autismus Kompetenzzentrum in Augsburg darüber etwas erfahren, da Frau Klein es mit Ihrer Tochter zusammen vorgestellt hat. Es ist sehr mutmachend und auf keinen Fall `main stream`. Ich finde den Namen trauinsel sehr schön, warum sollte man sich nicht etwas Schönes schaffen? Was spricht dagegen Zukunft zu gestalten? Lieben Gruß an Frau Klein und Tochter, freue mich irgendwie wieder in Kontakt zu kommen;-)midsom@gmx.net, Angela mit 23 jährigem Sohn und gerade heftig am gestlaten mit Hilfe pers. Budget!

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragten von allen Ansprüchen Dritter frei.