Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Nachbarschaftsportal Görlitz Süd-Stadt

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Mit der Satzung über Bürgerschaftliche Beteiligung hat der Görlitzer Stadtrat den Rahmen und Möglichkeiten geschaffen, selbst Hand anzulegen an die Entwicklung vor der eigenen Haustür, in den Quartieren der Görlitzer Südstadt.
Die Südstadt bildet den größten Stadtteil und hat gute Aussichten auf Förderung von Stadtteilbezogenen Projekten - mit Festfinanzierung in Höhe von 1 Euro je Einwohner, das sind 8700 Euro die für den Stadtteil auf der Habenseite stehen. Ob für Spielplatzelemente, Bänke, öffentliches Grün oder andere Projekte die die Nachbarschaft und das Miteinander beleben.
Die Idee der Umsetzung eines Nachbarschaftsportal fokussiert auf umfassende gesellschaftliche Teilhabe.

Barrierefreiheit

Viel zu oft bleibt Senioren der Zugang zum Internet verwehrt. Zugang für alle auf Information, Möglichkeiten sich einzubringen und Projektideen zu bewerten, der Quartiersverein goerlitz21 sucht die Anwendung einer virtuellen Nachbarschaftsplattform mit Kommunikations- und Informationselementen im öffentlichen Raum - zugänglich für Alle.

Altersgruppe

  • 13-20
  • 21-35
  • 36-60
  • ab 61

Projektablaufdatum: 31.12.2016

Kontakt

Daniel Breutmann
goerlitz21 e.V.
Telefon 03581 727537
E-Mail breutmann@goerlitz21.de
http://www.fb.com/goerlitz.suedstadt

Adresse

Kunnerwitzer Str. 7
02826 Görlitz Süd-Stadt

Wir suchen

Technische Plattform zur Realisierung eines virtuellen Nachbarschaftsportals für die Görlitzer Süd-Stadt

Erstellt am 22.11.2015 von goerlitz.suedstadt

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragten von allen Ansprüchen Dritter frei.