Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

INIOS - Inklusion in Oberschwaben

Durchschnitts-Bewertung: 5 von 5 Sternen

(1 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Arbeit und Beschäftigung

Zwei Männer im Blaumann in einer Werkstatt. Sie stehen neben einer großen Maschine.

Kurzbeschreibung

Vision:

Die Initiative INIOS – Inklusion in Oberschwaben schafft inklusive
Lebens- und Arbeitswelten, in denen die Verschiedenheit von Menschen die Regel ist.

Dieser Prozess sichert nicht nur die Zukunftsfähigkeit oberschwäbischer Unternehmen, sondern trägt auch zur Erhöhung der Lebensqualität für alle bei.


Was ist INIOS?


INIOS ist eine Initiative zur Förderung der Inklusion behinderter Menschen in der Lebens- und Arbeitwelt.

Um dieses Ziel zu erreichen wurde ein Netzwerk von am Arbeitsmarkt tätigen Akteuren und sozialen Einrichtungen  gegründet mit dem Ziel, den Inklusionsgedanken weiter zu verbreiten.

INIOS ist ein Gemeinschaftsprojekt gefördert durch die Aktion Mensch


Welche Leitmotive hat INIOS?

INIOS Lässt sich in vier Leitmotiven darstellen

1. Akteure zusammen bringen:
Aufbau eines Netzwerkes zur Bündelung von Wissen und Kompetenzen
Das eine Informations- und Dienstleistungsbörse rund um das Thema Inklusion und Arbeit schafft.

2. Menschen gewinnen:
INIOS macht das Kennen lernen anderer Lebens und Arbeitswelten
z. B. durch das Austauschprogramm Perspektivwechsel zwischen Werkstätten für Menschen mit Behinderung und Azubis aus Betrieben der freien Wirtschaft möglich.
Zu diesem Leitmotiv ist ein Film verfügbar: www.inios-rv.de

3. Organisationen gewinnen:
Verbesserung der beruflichen Teilhabemöglichkeiten für Menschen mit Behinderung
z. B. durch Information, Beratzung und Unterstützung für Arbeitgeber bei der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung.

4. Oberschwaben gewinnen:
Erhöhung der Lebensqualität durch die Übertragung des Inklusionsgedankens in alle Lebensbereiche und die Darstellung gelungener Inklusionsbemühungen.
durch Darstellung gelungener Inklusionsbemühungen.


INIOS unterstützt Unternehmen, Organisationen, Institutionen, Menschen mit Behinderung und alle Interessierte in allen Fragen zum Thema Inklusion und Arbeit.


Akteure von INIOS sind (Stand 09-2014):

Landkreis Ravensburg
Als zuständige Verwaltungsbehörde

Stadt Ravensburg
Als kommunale Verwaltungsbehörde

Kreishandwerkerschaft Ravensburg
Als Interessensvertretung des Handwerks im Kreis Ravensburg

IHK Bodensee-Oberschwaben
Als Interessensvertretung von Handel und Industrie im Raum Bodensee-Oberschwaben

Agentur für Arbeit
Als Behörde für Arbeits-, Bildungs- und Integrationsmaßnahmen

KVJS
Kommunalverband Jugend und Soziales

sowie ein Netzwerk sozialer Einrichtungen in Oberschwaben:

Arkade-Pauline 13
Bruderhausdiakonie
Ev. Heimstiftung Stephanuswerk
IFD - Integrationsfachdienst
IWO – Integrationswerkstätten Oberschwaben
ITA – Institut für Technologie und Arbeit
Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte
OWB Oberschwäbische Werkstätten
St. Gallus-Hilfe
ZfP – Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg
Die Zieglerschen

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

INIOS bietet Überprüfungen von Unternehmen, Institutionen oder touristischen Destinationen auf Barrierefreiheit. Auch wird der barrierefreie Informationszugang angeboten (PDF, Leichte Sprache etc.) Die INIOS homepage ist in Leichter Sprache.

Kontakt

Gerold Häring
Projekt INIOS
Telefon 0751-36338522
E-Mail gerold.haering@inios-rv.de
https://inios-rv.de

Adresse

Jahnstr. 98
88214 Ravensburg

Erstellt am 24.09.2014 von Gerold Häring

Aktualisiert am 07.11.2014

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.