Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Audiodeskription im Saarländischen Staatstheater

Durchschnitts-Bewertung: 4 von 5 Sternen

(1 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Am 31. Oktober um 19.30 Uhr findet im Saarländischen Staatstheater zum zweiten Mal eine barrierefreie Vorstellung für blinde und sehgeschädigte Menschen statt. Nach dem großen Zuspruch bei der ersten Audiodeskription Ende April (zu "Don Carlos") wird nun die Dramatisierung von Emile Zolas Roman „Das Geld“mit diesem besonderen Service gezeigt. Zolas Roman ist an der Pariser Börse angesiedelt; Spekulanten, Glücksritter und Spieler jagen nach schnellem Glück. Im Rausch des Geldes regiert die Gier. Es ist ein mehr als heutiger Stoff, den die Intendantin des Staatstheaters, Dagmar Schlingmann in einer knackigen Inszenierung auf die Bühne gebracht hat.

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Das Geschehen auf der Bühne wird während der gesamten Vorstellung über Funkkopfhörer simultan beschrieben. Denn viele Zeichen des Theaters sind nur visuell wahrnehmbar – um blinden und sehgeschädigten Zuschauern einen nachhaltigen und umfassenden Eindruck von der Aufführung nach Emile Zolas Roman zu vermitteln, hat das Expertenteam von „audioskript“ die Live-Beschreibung übernommen. Vor der Vorstellung findet um 18 Uhr eine Bühnenführung statt, bei der sich die sehgeschädigten Besucher mit dem Raum, den Kostümen und den verwendeten Materialien vertraut machen und die Hörerlebnisse mit Tast- und Raumerfahrungen bereichern können.

Kontakt

Ursula Thinnes
Saarländisches Staatstheater
E-Mail u.thinnes@theater-saarbruecken.de
http://www.saarlaendisches-staatstheater.de

Adresse

Schillerplatz 1
66111 Saarbrücken

Erstellt am 02.10.2014 von Saarländisches Staatstheater

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

  • Durchschnitts-Bewertung: 4 von 5 Sternen

    von mk am 04.10.2014

    Super, dass die Veranstaltung in den regulären Vorführungen statt findet und nicht als spezialveranstaltung geplant ist.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.