Navigation und Service des Auftritts des Behindertenbeauftragten Jürgen Dusel

Logo Inklusion bewegt Deutschland

tanzfähig

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

tanzfähigQuelle: © Foto: Evelyne Wohlfarter

Kurzbeschreibung

Initiative für mehr körperliche Vielfalt im zeitgenössischen Tanz

Die Initiative tanzfähig bereichert den zeitgenössischen Tanz um die Dimension der körperlichen Vielfalt. Ihr Anliegen ist zweifach: Im künstlerischen Bereich tritt sie mit eigenen Produktionen hervor; und im tanzpädagogischen Bereich bietet sie wöchentlich Tanztraining an und mehrmals im Jahr mehrtägige Workshops.

Mit ihren Angeboten macht die Initiative tanzfähig Menschen in der Vielfalt ihrer Körper den Tanz in gleicher Weise zugänglich. Sie bezieht sich auf Formen des zeitgenössischen Tanzes und der Improvisation. Tänzerische Vorerfahrung ist nicht erforderlich, aber durchaus willkommen.

Die Idee von tanzfähig ist 2006 entstanden und geht auf Bernhard Richarz zurück, der seit seiner Kindheit mit einer Behinderung lebt. In der Zusammenarbeit von Evelyne Wohlfarter und Bernhard Richarz hat sie seit 2010 ihre Ausrichtung zur Initiative tanzfähig erhalten und sich fortlaufend weiter entwickelt.


Verkörpertes Tanzen:

Biographie und Kultur schreiben sich in einen Körper ein. Sie prägen seine Gestalt und seine Bewegung. Ein Tanz weist über sich hinaus, wenn er den Körper mit seinem gegenwärtigen Empfinden, Wahrnehmen und Erleben zeigt.

Für die Initiative tanzfähig kann jede(r) tanzen. Der Tanz folgt dem, wohin der Körper will. Im Hinblick auf den Tanz sind seine verschiedenen Möglichkeiten und Grenzen gleichwertig.


Unterschiedlichem begegnen:

Es braucht Neugier auf den Anderen und Sicherheit im Selbst, um Unterschiedlichkeit zulassen zu können. Wenn ein Tanz offen ist für ungekannte Körperlichkeit und Unvermutetes im eigenen Körper, wird er spannungsvoll.

In der Initiative tanzfähig ist die Verschiedenheit in Person, Vorerfahrung, Herkunft, Alter oder Behinderung für den gemeinsamen Tanz grundlegend. Sie wird in ihm sichtbar und ist zugleich in ihm aufgehoben.


Ästhetisches schaffen:

Jenseits des gesellschaftlich Anerkannten ist Gegensätzliches zu bewahren oder auch zu entwickeln und in schlüssiger Einheit zusammenzuführen. Ein Tanz kann künstlerisch bedeutsam werden, wenn er sich dem Widersprüchlichen stellt.

Tanzend befürwortet die Initiative tanzfähig Pluralität und widersetzt sie sich Uniformierung jeglicher Art. Mit dem gemeinsamen Tanz vertritt sie die größtmögliche Vielfalt und weiß um die Unausweichlichkeit von Ausschlüssen.


Aktuelle Termine und weitere Informationen zur Initiative, den Personen, Projekten und Produktionen auf www.tanzfaehig.com

Weitere Angaben zur Barrierefreiheit

Das tänzerische Angebot ist offen für alle, aber sicher nicht allen zugänglich. Manche Barrieren sind zumindest im Augenblick unüberwindbar; andere können den Weg weisen zu Lösungen, die im voraus unvorstellbar gewesen sind.

Die Tanzstudios werden so gewählt, dass sie  rollstuhlgerecht sind. Inwieweit zusätzliche Einrichtungen für besondere Bedürfnisse vorhanden sind, muss im einzelnen geklärt werden.

Das wöchentliche Tanztraining findet im ada-Studio (Studio 7 in den Uferstudios, Badstr. 41a, 13357 Berlin-Wedding) statt. Es liegt ebenerdig, ist ohne Stufen erreichbar und gut ausleuchtbar. Eine rolli-gerechte Toilette ist vorhanden. Nach Vereinbarung besteht eine Parkmöglichkeit vor dem Studio.

Die Anleitungen zum Tanz und zur Improvisation richten sich nach den Gegebenheiten der Teilnehmenden. Sie versuchen den jeweiligen Erfordernissen in der Kommunikation so gut wie möglich gerecht zu werden.

Begleithunde sind willkommen, solange sich teilnehmende Personen nicht gegen sie aussprechen.

Kontakt

Bernhard Richarz
tanzfähig Wohlfarter Richarz GbR
Telefon 0174-3850112
E-Mail bernhard@tanzfaehig.com
http://www.tanzfaehig.com

Adresse

Deidesheimer Str. 6
14197 Berlin

Erstellt am 15.12.2014 von tanzfähig

Aktualisiert am 17.12.2014

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.