Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Flair Festival

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Freizeit, Kultur und Sport

Kurzbeschreibung

Ein Festival ist ein Erlebnis: Viele – meist junge – Menschen kommen zusammen, um gemeinsam der mitreißenden Live- Musik verschiedener Bands zu lauschen, zu feiern und Spaß zu haben. Festivals sind seit vielen Jahrzehnten ein fester Bestandteil der Jugendkultur und der Inbegriff des Gemeinschaftsgefühls. Doch wer im Rollstuhl sitzt oder von einer anderen schweren Behinderung betroffen ist, dem bleibt ein solches Erlebnis meist verwehrt: Zu aufwändig ist oft die Anreise, und normalerweise zeichnen sich die Festivalgelände nicht gerade durch Barrierefreiheit aus. Insbesondere wenn es um kulturelle Teilhabe geht, stoßen Menschen, die nicht „der Norm entsprechen“ häufig an Grenzen. So verhält es sich neben Menschen mit Behinderungen auch bei jenen mit nicht konformer sexueller Ausrichtung oder Menschen, die eine andere religiöse Ausrichtung haben. Es gibt z.B. kaum ein Festival, bei dem Lebensmittel angeboten werden, die „Halal“ sind, also unbedenklich zum Verzehr für muslimische Mitmenschen.
„Wie können wir solche  Menschen ein Festival-Erlebnis ermöglichen?“
Das fragten sich Anfang 2012 Heilerziehungspfleger-Auszubildende des Heinrich-Hauses im Rahmen
eines Abschlussprojekts. Das Ergebnis: Ein Festival auf dem eigenen Gelände der Einrichtung, zu dem sie alle Menschen ungeachtet ihrer Behinderung, ihres kulturelle Hintergrundes und ihrer sexuellen Ausrichtung einladen. Das „Flair Festival“ war geboren. Zum ersten Mal wurde es dann am 25.05.2013 durchgeführt. Headliner waren auf der Bühne „Bakkushan“ und „Mark Forster“. Fast 1000 Besucher erlebten einen Tag lang gemeinsam Musik, kreative Workshops und Kunst an vielen Ecken des Berufsbildungswerkes. Das zweite „Flair Festival“ wurde am 13.09.2014 mit ähnlichem Erfolg durchgeführt, mit dabei waren als Headliner diesmal „Luxuslärm“ und „Bobbin` Baboons“.

Barrierefreiheit

- barrierefreier Zugang zu allen Bereichen des Festivals
- Toilettenanlagen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität
- Pflegeräume für Menschen mit Pflegebedarf
- ehrenamtliche "Scouts" für Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Orientierung sowie mit Sehbehinderung
- Gebärdensprachdolmetscher für die Moderation des Bühnenprogrammes und zu den Workshops
- barrierefreie Informationen zum Festival in leichter Sprache und entsprechender Schriftgröße und Farbgebung

Kontakt

Lisa Dillenberger
Heinrich-Haus Neuwied gGmbH
Telefon 02622 888 215
E-Mail Lisa.Dillenberger@heinrich-haus.de
http://www.heinrich-haus.de

Adresse

Stiftsstrasse 1
56566 Neuwied

Erstellt am 30.10.2014 von Heinrich-Haus Neuwied

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragten von allen Ansprüchen Dritter frei.