Navigation und Service des Auftritts der Behindertenbeauftragten Verena Bentele

Logo Inklusion bewegt Deutschland

Inklusive Berufsorientierung bei BeoNetzwerk

Durchschnitts-Bewertung: 0 von 5 Sternen

(0 Bewertung(en) insgesamt)

Kategorie
Bildung und Erziehung

Der Schriftzug BeoNetzwerk, darunter "Kompetenz - orientierung - Beruf". Rechts von dem Schriftzug ist ein Beo, ein schwarzer Vogel mit organgefarbenem Schnabel und gelben Flecken unter dem Auge, abgebildet.

Kurzbeschreibung

Der Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe und das Landratsamt Karlsruhe bieten in Kooperation mit der Agentur für Arbeit seit Oktober 2007 ein Projekt zur vertieften Berufsorientierung an. Das Projekt richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 bis 9 der Werkreal- und Realschulen mit dem Ziel, den Jugendlichen durch verschiedene Angebote den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern. BeoNetzwerk motiviert und unterstützt Schülerinnen und Schüler, sich frühzeitig und aktiv für ihre beruflichen Interessen und individuellen Möglichkeiten zu engagieren. BeoNetzwerk repräsentiert somit seit 2007 eine systematisch aufgebaute Berufsorientierung. Das Projekt versteht sich als Basis und Motor eines Netzwerks zur kontinuierlichen Förderung und Entwicklung von Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler.

Seit November 2012 setzt sich BeoNetzwerk verstärkt mit dem Thema Inklusion auseinander. So stehen die Angebote unter dem Motto „Bildung für Alle“ ausnahmslos allen Jugendlichen - entsprechend ihrer Fähigkeiten – offen. BeoNetzwerk versteht sich als Teil einer großen Entwicklung zum Thema Inklusion, welche dafür steht einer Ausgrenzung junger Menschen mit Beeinträchtigung entgegen zu wirken. Ziel ist es mit Berufsorientierungsprojekten Begegnungsräume für junge Menschen zu schaffen, deren Lebenswelten sich im Alltag nicht oder nur wenig überschneiden. Alle jungen Menschen sollen ihre Potenziale entfalten und sich an gesellschaftlichen Prozessen beteiligen können. Der Begriff der Inklusion steht für die Vision von BeoNetzwerk, dass sie ihr Leben ganzheitlich gestalten können, unabhängig von Geschlecht, sozialen und ökonomischen Voraussetzungen, kultureller Herkunft, besonderen Lernbedürfnissen oder Behinderungen.

Im Mittelpunkt stehen die Stärken, Fähigkeiten und Ressourcen der Jugendlichen sowie die Vermittlung von persönlichen und sozialen Kompetenzen und Grundwerten.
Schülerinnen  und Schüler haben die Möglichkeit sich außerschulisch in mehreren Berufsfeldern an unterschiedlichen praktischen Aufgaben auszuprobieren. Die Projekte werden in Kooperation mit Betrieben, Berufsschulen und Auszubildenden geplant und umgesetzt. Der zeitliche Rahmen und die Teilnehmerzahl richten sich nach dem Projektvorhaben. Die Jugendlichen haben durch die praktische Arbeit und den direkten Kontakt zu Auszubildenden der einzelnen Berufe die Gelegenheit tiefere Einblicke in den jeweiligen Ausbildungsbereich zu erhalten. Sie können ihre planerischen und handwerklichen Fähigkeiten und Fertigkeiten ausprobieren und erweitern und erhalten vor Ort von den Azubis wichtige Informationen zum Berufsfeld und den Ausbildungsbedingungen. Konzeptionell spielt hierbei der Gedanke des „peer-learnings“ eine bedeutende Rolle. Beim „Lernen von Lernenden“ leiten Auszubildende in praktischen Projekten Schülerinnen und Schüler an und geben ihre beruflichen Erfahrungen weiter. Dies führt zu einem Synergieeffekt der, laut Rückmeldungen, für alle Beteiligten sehr bereichernd ist.

Grundsätzlich ist BeoNetzwerk davon überzeugt, dass die Vielfalt der Persönlichkeiten, Herkünfte und Erfahrungen für alle Beteiligten eine Bereicherung ist.

Barrierefreiheit

Da die einzelnen Berufsorientierungsprojeke von BeoNetzwek immer an unterschiedlichen Orten stattfinden, kann zum Thema Barrierefreiheit keine  allgemeingültige Aussage getroffen werden. Sobald klar ist wer sich angemeldet hat, wird versucht, das Projekt so zu gestalten, dass für alle Jugendliche einen aktive und reibungslose Teilnahme am Projekt möglich ist.

Kontakt

Gabi Matusik
Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe
Telefon 0721 133 5624
E-Mail g.matusik@stja.karlsruhe.de
http://www.beonetzwerk.de

Adresse

Moltkestraße 22
76133 Karlsruhe

Erstellt am 17.09.2014 von BeoNetzwerk

Aktualisiert am 17.09.2014

Die Inhalte dieses Projekts stammen von einem Verantwortlichen.

Bewertungen

Zu diesem Projekt gibt es bisher keine Bewertungen.

Möchten Sie dieses Projekt bewerten?

Jetzt anmelden oder registrieren zum Bewerten.

Projekt teilen


Hin­weis zur Haf­tung

Dies sind die Texte Dritter. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab kontrolliert nicht, ob die Angaben im Eingabeformular wahrheitsgemäß sind bzw. Rechte Dritter verletzt sein könnten. Die Behindertenbeauftragte bzw. ihr Arbeitsstab übernimmt keine Haftung für die von Eingebenden eingestellten Texte, Fotos und weitere Inhalte. Sofern Rechte Dritter verletzt werden und der Behindertenbeauftragten gegenüber Ansprüche geltend gemacht werden, stellt der Eingebende die Behindertenbeauftragte von allen Ansprüchen Dritter frei.